Mi, 24. April 2019
08.04.2019 20:35

Trump gegen Mullahs

Eskalation USA/Iran: Gegenseitige Terrorvorwürfe

Schwere Eskalation zwischen den Erzfeinden USA und Iran: Zunächst stufte die US-Regierung am Montag die iranischen Revolutionsgarden offiziell als „Terrororganisation“ ein. Wie Präsident Donald Trump mitteilte, wurden die mächtigen Garden auf eine entsprechende Schwarze Liste gesetzt. Auch die Eliteeinheit der Revolutionsgarden, die Al-Quds-Brigaden, seien davon betroffen, so Trump. Kurz darauf konterte der Iran: Die USA würden nun in Bausch und Bogen als „staatlicher Förderer des Terrorismus“ angesehen, hieß es am Montagabend.

Mit dem beispiellosen Schritt der US-Regierung werde der Tatsache Rechnung getragen, dass die Garden „aktiv“ den Terrorismus als „Instrument staatlicher Politik“ betrieben, beförderten und finanzierten, erklärte Trump. Außerdem sende man so ein „klares Signal“ an die Regierung in Teheran, „dass ihre Unterstützung für Terroristen ernste Konsequenzen hat“.

Trump: Revolutionsgarden „lenken weltweite Terrorkampagne“
Trump nannte die Revolutionsgarden „das wichtigste Mittel der iranischen Regierung, um ihre weltweite Terrorkampagne zu lenken und umzusetzen“. Die Garden sind im Iran die Eliteeinheit der Streitkräfte und weitaus wichtiger als die klassische Armee. Mit dem Schritt verschärft die Trump-Regierung weiter ihren Kurs gegenüber dem Iran, den sie für ein „Schurkenregime“ hält.

Iran: US-Truppen in Nahost sind „Terrorgruppen“
Die Retourkutsche aus Teheran: Die USA wurden zum „staatlichen Förderer des Terrorismus“ erklärt, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur IRNA. Zudem habe der Oberste Nationale Sicherheitsrat die US-Truppen im Nahen Osten als „Terrorgruppen“ eingestuft. Die „unklugen und illegalen Maßnahmen“ Trumps seien eine „große Gefahr für die regionale und internationale Stabilität und den Frieden“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brasilien trauert
Ehemaliger Top-Kicker auf offener Straße getötet
Fußball International
PlayStation-Herzstück
PS5: Was man über den Prozessor zu wissen glaubt
Elektronik
Sharon-Stone-Stil
Renee Zellweger: Erotisches TV-Comeback mit 50
Video Stars & Society
„Implantat fürs Leben“
Erste Herzschrittmacher ohne Batterie in Schweinen
Elektronik
Wilde Szenen im Video
Horror-Crash! Biker sorgen für Schrecksekunde
Motorsport

Newsletter