Bei Firmen gefragt

Innviertler „malen“ mit echtem Moos

In dem Schauraum mit Blick auf die Linzer Industriezeile ist an der Mauer der Firmenname zu lesen: „Wandwerk“ steht da, jedoch nicht gemalt, sondern in Buchstaben aus Moos. In Ried im Innkreis liegt der Ursprung des natürlichen Wand-Designs.

Michael Großbötzl war es, der vor mittlerweile fünf Jahren in Ried im Innkreis die Firma Wandwerk gegründet hat. Statt Wände „nur“ auszumalen oder mit Tapeten zu versehen, war der Maler auf die Idee gekommen, echtes Moos als Hingucker einzusetzen.

Biologisch konserviert und pflegefrei
„Das Moos wird auf biologische Weise mit einer Salzlösung konserviert, ist völlig pflegefrei“, sagen Bernd Bachmayr und Johann Gondosch, die mit Großbötzl und MMS-Werbeagentur-Chef Erich Habesohn die Entwicklung von Wandwerk vorantreiben. In Zeiten, in denen die Digitalisierung und der wachsende Druck in der Arbeitswelt die Sehnsucht nach der Natur befeuert, hinterlassen die Moos-Kunstwerke Eindruck.

Schilder, Symbole und Buchstaben
Bei der Brau-Union wurde in einem Besprechungsraum mit Moos ein Baum symbolisiert, der Spa-Bereich des Hotels Winzer in St. Georgen im Attergau trägt ebenso die Handschrift der Innviertler wie eine Landkarte, die bei Anlagenbauer Fill in Gurten in Szene gesetzt wurde. Boll-, Wald- und Islandmoos werden verarbeitet - zu Toilettenschildern, Buchstaben und Symbolen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter