28.03.2019 20:56 |

Kärntnerin angezeigt

Angst vor Tierarzt: Zehn Hunde in Auto versteckt

Weil sie eine Kontrolle durch den Amtstierarzt fürchtete, hat eine 55-Jährige aus Eberstein in Kärnten zehn Hunde in ein Auto gepfercht und dieses auf einem Forstweg abgestellt. Ein 39-Jähriger entdeckte es und schlug Alarm. Welpen und Hündinnen wurden befreit. Es scheint sich um illegale Zucht zu handeln.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)