In Molln:

Diebe nahmen Bienenstöcke samt „Bewohnern“ mit

Freche Diebe stahlen im Gemeindegebiet von Molln, Bereich Breitenau, zwischen 20. März und 22. März einem 65-jährigen Imker insgesamt fünf Bienenstöcke. In den Bienenstöcken befanden sich zur Tatzeit je ein Bienenvolk der Gattung „Reinzucht Carnica“.

Schwere Beute
Die Bienenstöcke, welche auf einer Wiese abgestellt waren, wurden vermutlich mit einem Pkw oder Transporter vom Tatort weggebracht. Laut dem Imker hatten die Stöcke zum Tatzeitpunkt ein Gewicht von je etwa 40 Kilogramm.
Am Tatort wurden von den Tätern sieben Stück Bienenstöcke gleicher Bauart zurückgelassen.

Bienenstöcke sind Unikate
Laut dem Imker handelt es sich bei den Stöcken um selbst hergestellt Stöcke, welche in dieser Bauart nicht im Handel erhältlich sind. Die Fluglochkeile wurden vom Imker mit Neonfarbe gestrichen. Die Stöcke haben eine Abmessung von 49 mal 43,5 Zentimeter und eine Höhe von 42 Zentimeter. Hinweise an die Polizei erbeten!

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.