Do, 18. April 2019
20.03.2019 06:01

„Hier geht es besser“

Sex-Attacke in Lift: Opfer besucht nun neue Schule

„Lasst sie die Schule wechseln“, flehte die Mama von Maria (Name geändert) im „Krone“-Gespräch Ende Februar. Jetzt durfte sie es, jene Wienerin, die, wie berichtet, im Lift ihres Gemeindebaus von zwei Burschen (14) vergewaltigt und dabei gefilmt worden war. Denn ihre Mitschüler machten ihr zusätzlich noch den Alltag zur Hölle ...

Während das milde Urteil für die Täter für einen Aufschrei in der Öffentlichkeit sorgte, wurde das Opfer, Maria, von ihren Mitschülern angefeindet. Vier Monate Haft bekam der Hauptakteur für sein abartiges Handeln, das er sich von Gewaltvideos abgeschaut hatte. Maria, deren Martyrium von den Tätern auch noch per Handy gefilmt worden war, bekam „lebenslang“. „Sie wird das Geschehene nie verarbeiten können“, sagt ihre Mama.

Das Mädchen hätte emotionale Unterstützung gebraucht, sie aber von ihren Schulkameraden nie bekommen. Im Gegenteil: Die 14-Jährige wurde beschimpft, beschuldigt, selbst an der Tat schuld zu sein. Jene Menschen, die das zu ihr sagten, muss sie jetzt nicht mehr sehen. Sie kann ein neues Leben starten - in einer neuen Schule.

Sandra Ramsauer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
NICHT am Herzen
Juve-Profi Khedira muss sich erneut OP unterziehen
Fußball International
FPÖ: „Kritik absurd“
Asylwerber: 8 Bundesländer gegen 1,50€ pro Stunde
Österreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Buchweizen-Galette
Rezept der Woche
Er heißt „Juli“
Österreich hat einen neuen „First Dog“!
Österreich
Wurde City betrogen?
Videobeweis-Wirbel: Schiri sah die falschen Bilder
Fußball International

Newsletter