19.03.2019 06:30 |

Ski Alpin

Dürager stellt Abfahrtslatten in den Keller

Noch exakt vier Mal wird sich Markus Dürager aus dem Starthaus katapultieren. Aber nach dem Super-G bei den Österreischen Staatsmeisterschaft am Freitag ist endgültig Schluss. Der 29-Jährige Altenmarkter beendet seine Karriere.

„Ich habe ja in dieser Saison teilweise schon keinen Startplatz mehr im Europacup bekommen“, sagt Markus Dürager. „Nachdem das in der kommenden Saison sicherlich nicht besser wird, lasse ich es bleiben.“ Ein Karriereende, dass nicht völlig unerwartet kommt, beim Altenmarkter dennoch ein wenig Wehmut auslöst. „Ich konnte in dieser Saison aus den unterschiedlichsten Gründen nie wirklich zeigen was ich drauf habe“, hadert der 29-Jährige, der als beste Weltcupergenisse zwei zehnte Plätze stehen hat, mit dem Schicksal. 

Das hatte es nicht immer gut gemeint mit dem Pongauer. Besonders arg erwischte es Dürager im November 2015, als er sich in Lake Louise das linke Schien- und Wadenbein sowie das linke Hangelenk brach. Danach musste er zwei Jahre pausieren. „In der letzten Saison bin ich dann immer mit Schmerzen gefahren“, erinnert sich Dürager, der im Frühjahr 2018 aus dem ÖSV-Kader gestrichen wurde. „Man hat mich zwar weiterhin unterstützt und ich durfte mittrainieren, das nötige Vertrauen der Verantwortlichen hat mir aber gefehlt“, resümiert der Sieger von zwei Europacup-Abfahrten.

Jetzt ist aber Schluss, in Saalbach möchte sich Dürager mit Anstand verabschieden, bevor er im kommenden Winter die Ausbildung zum staatlich geprüften Skilehrer absolvieren wird.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter