Sa, 20. April 2019
19.03.2019 14:30

Skype-Gründer hilft

Nächster Coup für Münzbacher mit Online-Marktplatz

Umzugskartons packen, schleppen, auspacken, um dann nach einigen Monaten wieder weiterzuziehen - das ist mittlerweile fast Alltag bei refurbed. „Wir übersiedeln derzeit einmal pro Jahr“, erzählt Peter Windischhofer, der mit Jürgen Riedl und Kilian Kaminski das Nachhaltigkeits-Unternehmen aus der Taufe gehoben hat. Und mit dem Online-Marktplatz hat der Münzbacher ganz offensichtlich den Zeitgeist getroffen.

Dem nachhaltigen Shopping haben sich Peter Windischhofer, Jürgen Riedl und Kilian Kaminski verschrieben. Bei Refurbed werden gebrauchte Smartphones rundum erneuert und schließlich auf Werksmodus gesetzt, um dann über den Online-Marktplatz wieder verkauft zu werden. Zu Preisen, die bis zu 40 Prozent günstiger sind

Zwei Millionen Euro investiert
Ein Konzept, das Eindruck hinterlässt. Zuletzt ging mit Atomico ein Investor an Bord, lässt zwei Millionen Euro in das vom Münzbacher mitgegründete Unternehmen fließen. Atomico gehört übrigens zum Reich von Skype-Gründer Niklas Zennström. Die Unterstützung durch den Schweden ist nicht das einzige Wow-Erlebnis, das Windischhofer und seine Kollegen zuletzt hatten: Vom Wirtschaftsmagazin Forbes wurden sie beim Ranking „30 under 30 Europe“ ja sogar mit einem Preis ausgezeichnet.

Erste Schritte in Italien
Abseits davon geht der Wachstumskurs unbeirrt weiter: Das Refurbed-Team ist mittlerweile 27 Mitarbeiter groß. „Ende des Jahres wollen wir 35 Leute sein“, so Windischhofer. Und was tut sich bei neuen Märkten und Angeboten? Der Schritt nach Polen wurde bereits gemacht, mit Küchen- und Haushaltsgeräten wurden neue Produkte ins Sortiment aufgenommen, die Expansion nach Italien ist angelaufen. Und die Umzugskisten? „Wir sind im Oktober in ein neues Büro gezogen, aber ab Mitte des Jahres wird’s wieder eng“, sagt Windischhofer lächelnd.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neue Zweite Liga
Ried erkämpft zu zehnt Remis gegen Young Violets
Fußball National
E-Autos „Klimasünder“
Umstrittene Ifo-Studie alles andere als fehlerfrei
Wirtschaft
Bei Überholmanöver
Unfalldrama: Zwei Tote bei Pkw-Frontalcrash
Niederösterreich
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International
„Enough“
Mega-Echo auf Social-Media-Boykott gegen Rassismus
Fußball International
Acerbi verspottet
Zu provokanter Jubel: 86.000 € Strafe gegen Milan!
Fußball International

Newsletter