17.03.2019 13:36 |

Mit Unreal Engine 4

Fans verpassen „Star Wars: Dark Forces“ Facelift

Der Shooter „Star Wars: Dark Forces“ aus dem Jahr 1995 gilt unter „Krieg der Sterne“-Fans bis heute als eines der besten Spiele zur Filmreihe. 24 Jahre später ist der Klassiker allerdings angestaubt und optisch alles andere als taufrisch. Der YouTuber BlueDrake42 wollte sich damit nicht abfinden und hat damit begonnen, eine Fan-Neuauflage von „Dark Forces“ in der topmodernen Unreal Engine 4 zu programmieren. Mittlerweile gibt es eine Demo zu dem Projekt und die dürfte Kennern des Originals die Kinnlade herunterklappen lassen. Problematisch für die Fans dürfte werden, dass die Rechte an der Marke „Star Wars“ heute bei EA und Disney liegen und die beiden Konzerne wohl wenig Interesse an kostenlosen Fan-Neuauflagen haben dürften.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter