16.03.2019 06:00 |

Spitalsreform

Zusätzliche Aufgaben für das Krankenhaus Kufstein

Ein jährlicher Abgang von 75 Millionen Euro im Gesundheitsbereich erfordert bekanntlich eine Umorganisation des Tiroler Krankenhaussektors. Keine einschneidenden Veränderungen, sondern Aufgabenerweiterungen sind für das Bezirkskrankenhaus Kufstein geplant. Das erklärten Verbandsobmann Rudolf Puecher und sein Vize Josef Dillersberger gegenüber der „Krone“.

„Der Prozess für die Anpassung des Strukturplanes Gesundheit begann vor drei Jahren und das Bezirkskrankenhaus Kufstein hat damals schon Maßnahmen getroffen“, teilt Verbandsobmann Rudolf Puecher mit. Wegen der damaligen Vorgaben des Landes wurden Betten gestrichen und Stationen reduziert. Das erste Gespräch im Rahmen der Reform „RSG 2025“ mit der Präsentation des aktuellen Standes fand Anfang dieser Woche in Innsbruck statt. Auf diesen Austausch hin wird nun ein Maßnahmenkatalog an das Bezirkskrankenhaus Kufstein übersandt, zu welchem bis Mitte April eine Stellungnahme abgegeben werden muss.

Stationen werden vergrößert
Vorab kann aber schon gesagt werden, dass, bedingt durch den überregionalen medizinischen Versorgungsauftrag in den Fachbereichen Psychiatrie und Neurologie, deren Stationen vergrößert werden. Ein Verknüpfen der Ressourcen sowie verbesserte Leistungsabstimmungen wird es mit dem Krankenhaus St. Johann bei der Kinder- und Jugendheilkunde, Unfall und Orthopädie geben. „Da wir schon notwendige Anpassungen 2016 umgesetzt haben, gibt es somit keine einschneidenden Maßnahmen für das Bezirkskrankenhaus Kufstein“, meint Puecher abschließend.

Hubert Berger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
10° / 18°
stark bewölkt
8° / 17°
stark bewölkt
7° / 17°
stark bewölkt
8° / 16°
stark bewölkt
9° / 15°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter