Do, 21. März 2019
27.02.2019 10:11

„Deutsch für alle“

Über dieses Buch spricht jetzt jeder

Hitler, Scheiße, Lufthansa. Diese drei deutschen Wörter kennt Abbas Khider, als er aus dem Irak flieht. Und nun will der Schriftsteller uns diese Sprache lehren? Wir verraten, warum es sich lohnt, das Buch zu lesen.

Erst vor wenigen Tagen ist „Deutsch für alle“ auf den Markt gekommen, sorgt aber schon jetzt für ordentlich Wirbel. Dafür verantwortlich ist der Autor, Abbas Khider. Wie der Name erahnen lässt, hat er Wurzeln, die über die Grenzen des deutschsprachigen Raumes hinausgehen. Sie führen nach Bagdad, wo er ab seinem 19. Lebensjahr wegen politischen Aktivitäten gegen das Regime Saddam Husseins insgesamt elf Mal verhaftet und im Gefängnis gefoltert worden war. Nachdem er freikam und in verschiedenen Ländern Zuflucht suchte, fand er im Jahr 2000 mit Deutschland das ersehnte sichere Zuhause. Die „Café Puls“-Buchexpertin Rotraut Schöberl brachte es in der Vorstellung auf den Punkt: „Und von einem Flüchtling soll ich mir erklären lassen, wie man Deutsch spricht?“

Ein ganz besonderer Schriftsteller
Die Antwort lautet: ja. Denn der 45-Jährige, absolvierte nicht nur ein Literatur- und Philosophiestudium, sondern veröffentlichte auch schon vier erfolgreiche Werke. Mit ihnen, so sagt er, versuche er die Stimmung seiner Zeit und seiner Generationen wiederzugeben. Alles in seinen Büchern sei autobiografisch, sogar das Erfundene, ergänze er lachend im Interview.Durch die gewisse Distanz der deutschen Sprache als neuer Heimat gelinge es ihm, „Betroffenheitsliteratur“ zu vermeiden und das Grauen in Heiterkeit umzudichten. Und das scheint ihm gelungen zu sein.

Lob von der „Café Puls“-Buchexpertin
Das Urteil von Rotraut Schöberl: „Es ist unterhaltsam, witzig und sollte jeder lesen, der mit der deutschen Sprache zu tun hat - ob nur in der Volksschule gelernt oder sogar auf der Uni. Auch jeder, der nur irgendwie ein Interesse daran hat, wie es jemanden geht, der Deutsch lernt und wieso sich diese Leute so schwer damit tun. Und der, der vielleicht dabei auch noch lachen will.“

„Deutsch für alle“, Abbas Khider

128 Seiten
Gebundenes Buch 14,00 €, Kindle 10,99 €
Hier geht‘s zum Buch.

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Jasmin Newman
Jasmin Newman

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Start in EM-Quali
Hit gegen Polen: „Ehe-Zwist“ im Hause Arnautovic
Fußball National
Sparpaket, neue Köpfe
Die ersten Maßnahmen zum Totalumbau des ORF
Österreich
Im „Krone“-Studio
Femen-Mitgründerin wettert gegen Kopftuch
Österreich
„Schlimme Angst“
„Game of Thrones“-Star Harrington machte Therapie
Video Stars & Society
1:1 gegen Serbien
Deutschland stolpert ins Länderspieljahr 2019
Fußball International
Nicht verschüttet
Gatte gleich von zwei Lawinen in Tiefe gerissen
Oberösterreich

Newsletter