FP-Waldhäusl

„Mein Dank gilt der Caritas“

Mit dem Tierschutz kann man immer punkten, beim Thema Asyl nicht unbedingt - das weiß auch Landesrat Gottfried Waldhäusl, der diese beiden Ressorts innehat. Der freiheitliche Vize-Stadtchef von Waidhofen an der Thaya ist nicht unumstritten, im Gespräch mit der „Krone“ über Caritas, Drasenhofen und Gemeinderatswahlen gibt sich der 53-Jährige aber eher versöhnlich.

Krone: Sie sind ja für streitbare Aussagen bekannt. Womit überraschen Sie uns heute?

Ich möchte den ersten Teil Ihrer Frage so beantworten: Wer jede Wolke fürchtet, taugt nicht zum Bauern. Und - was vielleicht manche überraschen wird - ich will die Gelegenheit nützen, meinen Dank an die Caritas zu richten. Und zwar dafür, dass sie sich so fürsorglich um meine betagte Mutter kümmert.

Krone: Wie wird das Asylheim in Drasenhofen derzeit genutzt? Und was kostet es im Monat?

Gar nicht. Derzeit fallen daher auch keine Kosten an.

Krone: Besitzt ein Tierschutzlandesrat selbst (Haus-)Tiere?

Selbstverständlich. Auch schon bevor ich Tierschutzlandesrat war. Eigentlich alles, was auf einem typischen Hof so anzutreffen ist, sowie einige Hirsche im Gehege. Wie sehen Ihre Schwerpunkte im Bereich Tierschutz für das heurige Jahr aus? Wir bereiten einen Vorstoß auf der Tierschutz-Länderkonferenz vor, um ein generelles Schächtverbot in Österreich zu erwirken. Außerdem gibt es heuer eine Infokampagne zum Bienenschutz und die Verleihung des Niederösterreichischen Tierschutzpreises.

Krone: 2020 stehen Gemeinderatswahlen an. Wie viele freiheitliche Bürgermeister wird es danach geben - und werden Sie einer davon sein?

Ich bin derzeit mit meiner Arbeit als Landesrat und meiner Funktion als Vizebürgermeister von Waidhofen an der Thaya gut ausgelastet. Hellseher bin ich aber keiner. Was 2020 passiert, wird sich zeigen.

Interview: Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurioses aus Portugal
13 Sekunden bis zum Tor ohne eine Ballberührung
Fußball International
Finale Verhandlungen
Rapid-Verteidiger kurz vor Wechsel in die Serie A
Fußball International
„Experte, aber ...“
Berater-Urteil zu Sidlo großteils vernichtend
Österreich
Wirbel um ÖFB-Star
Tabletten-Ärger: NADA prüft Hinteregger-Behandlung
Fußball International
Polizist überrollt
Tod am Campingplatz: Frau des Opfers saß am Steuer
Niederösterreich
Einst riet er ihn ab
„Super-Junge“! Klopp lobt Bayern für Coutinho-Coup
Fußball International
„Ende der Welt“
Ushuaia: Hier holen sich Ski-Asse den Feinschliff!
Video Wintersport
Niederösterreich Wetter
18° / 26°
einzelne Regenschauer
17° / 26°
einzelne Regenschauer
20° / 28°
einzelne Regenschauer
19° / 31°
heiter
14° / 23°
einzelne Regenschauer

Newsletter