So, 17. Februar 2019
12.02.2019 12:36

Sprache wechseln:

Englisch

Wir werden immer mehr

Österreich hat schon 8,86 Millionen Einwohner

8,859.992 Menschen haben mit dem Stichtag 1. Jänner 2019 in Österreich gelebt - und damit um 37.725 Personen (0,43 Prozent) mehr als am 1. Jänner 2018. Das geht aus aktuellen Zahlen der Statistik Austria hervor. Die Zunahme resultiert vor allem aus einem starken Zuzug von Menschen aus EU-Ländern. Zu Jahresbeginn 2019 lebten 1,439.401 ausländische Staatsangehörige in Österreich. Der Ausländeranteil lag somit bei 16,2 Prozent gegenüber 15,8 Prozent am 1. Jänner 2018.

Damit gab es zwar insgesamt ein Wachstum, dieses hat sich aber deutlich verlangsamt. 2017 stieg die Einwohnerzahl Österreichs noch um 0,56 Prozent an. Laut Statistik Austria waren die 0,43 Prozent Bevölkerungszunahme im Jahr 2018 die niedrigste der vergangenen sieben Jahre. 2011 gab es mit 0,39 Prozent plus zuletzt ein geringeres Wachstum, während in den Jahren von 2012 bis 2017 durchschnittlich Zuwächse von 0,80 Prozent verzeichnet wurden.

Großes Plus in Vorarlberg und Oberösterreich
Zwischen 2009 und 2017 war Wien stets das Bundesland mit der größten Bevölkerungszunahme Österreichs. Dieser Trend setzte sich 2018 nicht fort: Wien verzeichnete zusammen mit Tirol und Salzburg mit jeweils plus 0,49 Prozent nur ein leicht überdurchschnittliches Wachstum. Einen deutlich größeren Zuwachs gab es 2018 sowohl in Vorarlberg mit 0,63 Prozent als auch in Oberösterreich mit 0,59 Prozent. Das niederösterreichische Bevölkerungswachstum entsprach mit 0,43 Prozent exakt dem Bundesdurchschnitt, während sich im Burgenland (0,26 Prozent) und in der Steiermark (0,23 Prozent) etwas geringere Zuwächse ergaben. In Kärnten erhöhte sich die Bevölkerungszahl 2018 nur um 85 Personen oder 0,02 Prozent.

Starke Zuwächse im Bezirk Bruck an der Leitha
Insgesamt verzeichneten 62 politische Bezirke Zuwächse, am größten waren die in Bruck an der Leitha (1,58 Prozent), Wels-Land (1,39 Prozent), Linz-Land (1,17 Prozent), Gänserndorf (1,15 Prozent) und Kufstein (1,11 Prozent). Ein Minus gab es in 32 Bezirken, am ausgeprägtesten in Murau (minus 0,92 Prozent), Sankt Veit an der Glan (minus 0,64 Prozent), Gmünd und Waidhofen an der Ybbs (jeweils minus 0,63 Prozent) und Murtal (minus 0,62 Prozent). Auch Innsbruck verzeichnete mit minus 0,25 Prozent als einzige Landeshauptstadt einen Bevölkerungsrückgang.

30,2 Prozent Ausländeranteil in Wien
Die Zahl der Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit in Österreich stieg im Vorjahr um 43.521 Personen gegenüber 2017. Die größten drei Nationalitäten waren deutsche (192.462), serbische (121.547) und türkische (117.262) Staatsangehörige. Verglichen mit dem Vorjahr gab es die stärksten Zuwächse bei rumänischen (plus 10.429), deutschen (plus 5.621) und ungarischen (plus 5.619) Staatsbürgern. Den größten Ausländeranteil gab es in Wien (30,2 Prozent), gefolgt von Vorarlberg (17,8 Prozent) und Salzburg (17,2 Prozent). Am niedrigsten war der Ausländeranteil im Burgenland mit 8,9 Prozent.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Messi-Elfer reicht: Barcelona besiegt Valladolid!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Tor bei Sieg für gnadenloses RB Leipzig!
Fußball International
Zu prüde für Bibi
Iran-TV strich Bayern-Kick, weil Steinhaus pfiff!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Werder „klaut“ in letzter Sekunde Remis in Berlin!
Fußball International
Fotos ärgern Zaniolo
Roms „Wunderkind“ zu Mutter: „Hör auf, du bist 40“
Fußball International
Gottesdienst geplant
Abschied: Trauerfeier für Sala in Argentinien
Fußball International
Passant als Retter
Frau stürzte mit zwei Kindern in Wienfluss
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.