09.02.2019 20:31 |

Nach Team-Comeback

Schlierenzauer: „War keine einfache Zeit für mich“

Besser hätte sich Gregor Schlierenzauer sein Comeback auf Weltcup-Ebene nicht vorstellen können. Der 29-jährige Tiroler gewann mit dem ÖSV-Team am Samstag den Skisprung-Mannschaftsbewerb in Lahti. „Es war für mich keine einfache Zeit zuletzt. Ich habe alles versucht und es scheint, dass ich am richtigen Weg bin“, sagte der Weltcup-Rekordsieger nach dem ersten ÖSV-Team-Erfolg seit 11. März 2017.

Schlierenzauer hatte sich während einer zehnwöchigen Weltcup-Auszeit auch im Kontinentalcup wieder das nötige Vertrauen geholt. Bereits am Freitag in der Qualifikation für den Einzel-Bewerb hinterließ er mit Rang elf einen guten Eindruck. Der bestätigte sich nun mit Sprüngen auf 120,5 und 117,5 Metern. „Es waren solide Sprünge. Ich werde trotzdem versuchen, bei mir zu bleiben und es weiterhin mit der Technik voranzutreiben, denn ein bisschen was ist schon noch zu tun“, resümierte der vierfache Olympia-Medaillen-Gewinner.

Neue Chance
Am Sonntag (16.15 Uhr) gilt es die Leistung im Einzel zu bestätigen. „Ich versuche, dass ich da weitermache, wo ich heute aufgehört habe“, so Schlierenzauer. In Lahti benötige man aber auch immer Windglück. „Es ist eine schwierige Schanze von den Bedingungen her, ich werde auf mich schauen und am Ende des Tages wird man sehen, wo ich liege“, verlautete der ÖSV-Athlet. Den Erfolg am Samstag genoss er so richtig: „Alles in allem ist es schon sehr schön, wenn man wieder ganz oben stehen darf.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
15.11.
16.11.
Österreich - Regionalliga Ost
SV Mattersburg II
19.00
FC Marchfeld Donauauen
Bruck/Leitha
19.00
ASK Ebreichsdorf
Wiener Sportklub
19.30
FC Mauerwerk
Admira Wacker II
19.30
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
14.00
ASV Drassburg
Wiener Viktoria
15.00
FCM Traiskirchen
SV Leobendorf
17.00
SC Neusiedl
SC Team Wiener Linien
18.00
SC Wiener Neustadt

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen