03.02.2019 15:30 |

Crash im Wahlkampf

Vizepräsident Nigerias überlebt Heli-Absturz

Der Vizpräsident von Nigeria ist am Samstag in einen Hubschrauber-Unfall verwickelt worden. Der Politiker Yemi Osinbajo war auf Dienstreise, die Landung ging dabei komplett daneben. Wie durch ein Wunder wurde keiner der Insassen bei dem Vorfall verletzt.

Der Unfall passierte in der Stadt Kabba. Bei der Landung soll der Hubschrauber mit dem Heck ein parkendes Auto touchiert und sich danach überschlagen haben, berichten lokale Medien. Der Vizepräsident berichtete danach auf Twitter, dass alle Fluggäste den Vorfall gut überstanden hatten, und bedankte sich bei allen, die ihre Sorge ausgedrückt haben und der Crew. „Wir glauben, dass Gott uns und Nigeria beschützen wird, auch wenn wir noch höher aufsteigen“, so Osinbajo.

Der Unfall ereignete sich nur zwei Wochen vor der Präsidentenwahl in Nigeria. Osinbajo setzte seine Wahlkampfkampagne nach dem Vorfall fort, als sei nichts geschehen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter