Sa, 25. Mai 2019
02.02.2019 17:28

Die „Krone“ war dabei

Porsche-Paar gab sich im kleinen Kreis das Ja-Wort

Schloss Mirabell: Der Stadtchef machte den Zeremonienmeister, die Festspielpräsidentin und Porsches Jugendfreunde die Trauzeugen.

Seit zwischen Wolfgang Porsche und Claudia Hübner 2007 bei einer Feier vom Porsche Le Mans-Sieger Hans Hermann, der Funke zündete, düsen der Autowagen-Magnat die ehemalige Staatsanwältin und CDU-Politikerin gemeinsam durchs Leben. Ein kleines Detail fehlte allerdings auf ihrer Fahrt ins Glück. Und so legten sie heute um 10.40 Uhr am Standesamt im Schloss Mirabell einen Boxenstopp ein, um nach elf Jahren „wilder Ehe“ endlich „Ja“ zu sagen.

Für so ein Promi-Paar machte sogar Stadtchef Harry Preuner kurz vor seinem Wahlauftakt eine Vollbremsung und leitete höchstpersönlich die Zeremonie im engsten Familienkreis. „Ein ausdrücklicher Wunsch vom Brautpaar, den ich gerne erfüllte.“ Na ja, und dem Image kann’ s so knapp vor der Wahl wohl auch nicht Schaden. Die frischgebackene Frau Porsche darf ihn aber so oder so noch nicht seine Stimme geben. Die Stuttgarterin ist erst seit Freitag Salzburgerin und darf aufgrund der Stichtagsregelung am 10. März noch nicht wählen

Zurück zur Hochzeit des Jahres, da hatten nämlich auch die Trauzeugen Rang und Namen. Während bei Porsche der steirische Manager Sigi Wolf und der Liechtensteiner Unternehmer Volker Schmid im Cockpit Platz nahmen, standen Hübner, jetzt Porsche, Kiki Mangold (die Frau des ehemaligen Daimler Benz-Vorstands Klaus Mangold) und Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler zur Seite.

„Ich bin geehrt, gerührt und erfreut, dass ich Claudias Trauzeugin sein darf. Wir hatten von Anfang an einen guten Draht zueinander. Sie ist eine Frau, die immer hart gearbeitet hat und auch politisch interessiert ist. Ich freue mich sehr für die Beiden. Außerdem finde ich toll, dass sie in ihrem Alter noch ’Ja’ sagen“, so Rabl-Stadler, die das Paar regelmäßig bei den Festspielen begrüßen darf.

Nahezu aus Jugendtagen kennen sich die Männer. „Wir sind seit einem Viertel Jahrhundert beste Freunde. Die Leidenschaft zu schönen Autos, Jagd und Sport verbindet uns. Wir freuen uns sehr, dass Wolfgang die Partnerin fürs Leben gefunden hat“, tönte Schmid kurz nach der Zeremonie, bei der natürlich auch Hübners Tochter Louisa, sowie die Kinder von Porsche aus den ersten beiden Ehen Stephanie, Christian, Ferdinand und Felix Freudentränen verdrückten. Gefeiert wurde übrigens nicht nur im privaten, sondern auch floralen Rahmen. Das frischgebackene Paar startete unter prachtvollem Flieder in der Kunstgärtnerei Doll in ihren zweiten Frühling.

Tina Laske
Tina Laske

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwergewichtsboxer
BMW R18: Dagegen ist Mike Tyson schwächlich
Video Show Auto
„Einsatz zulässig“
Ibiza-Video: Wiener Anwalt gesteht Mitwirkung
Österreich
Schrecklicher Unfall
Todes-Drama um Rallye-Piloten (48) in Sachsen!
Motorsport
Neue Zweite Liga
Wattens legt im Titelkampf mit knappem Sieg vor
Fußball National
Attacken gegen Kanzler
Alles Ibiza beim EU-Wahlkampf-Finale der Parteien
Österreich
Lenker schwer verletzt
Lastwagen kracht auf der A2 in Betonleitwand
Österreich
Deutsches Pokal-Finale
Bayern wollen Leipzigs Angriff im DFB-Cup abwehren
Fußball International

Newsletter