01.02.2019 20:46 |

Davis Cup gegen Chile

Dennis Novak gleicht zum 1:1 aus

Dennis Novak hat am Freitag in Salzburg im zweiten Einzel der Qualifikationsrunde der Davis-Cup-Weltgruppe für Österreich gegen Chile auf 1:1 gestellt. Der 23-jährige Niederösterreicher besiegte Christian Garin nach 1:44 Stunden mit 6:4, 6:4. Er wahrte damit die Chance der ÖTV-Equipe, sich für das erstmals ausgetragene Finalturnier im November zu qualifizieren. Zuvor hatte Jurij Rodionov sein Einzel verloren.

In seinem sechsten Länderkampf für Österreich hat Novak damit seine Bilanz auf 5:2-Siege verbessert und unter Beweis gestellt, dass er in Davis-Cup-Atmosphäre seine besten Leistungen abrufen kann. Der Sieg war auch für die Fortsetzung des Länderkampfs um den Aufstieg in das Finalturnier der besten 18 Nationen im November enorm wichtig, denn ein 0:2 wäre am Samstag nur schwer aufzuholen gewesen.

„Es war ein sehr toughes Match. Ich habe gewusst, dass er viele Bälle zurückbringt und ich aggressiv spielen muss. Ich glaube, es ist mir gelungen“, freute sich Novak über den so wichtigen Sieg.

Novak war mit einem 0:1-Rückstand nach der 5:7-5:7-Niederlage von ÖTV-Debütant Jurij Rodionov gegen Nicolas Jarry ins Match gegangen. Doch der Schützling von Günter Bresnik und Wolfgang Thiem zeigte sich zunächst von seiner besten Seite. Als Nummer 154 war er vom Papier her gegen den Weltranglisten-95. Garin im ersten Aufeinandertreffen Außenseiter. Novak startete aber fulminant ins Match und ging rasch mit 4:1 in Front. Doch Garin konterte zum 4:4 und hatte im neunten Game einen Breakball. Novak wehrte diesen aber ab und schaffte erneut das Break zum 6:4 nach 47 Minuten.

Im zweiten Satz musste Novak sofort seinen Aufschlag abgeben, das Rebreak gelang ihm auch nach Mithilfe Garins (Doppelfehler zum 15:40) zum 3:3. Bei 4:3 ließ Novak nicht weniger als sieben Breakbälle zum 5:3 aus. „Das war natürlich bitter, aber das Game, das ich zum 5:4 nachgelegt habe, war eines meiner besten“, erinnerte sich Novak lachend. Bei 5:4 nutzte er letztlich den dritten Matchball zum neuerlichen Break zum 6:4. Davor hatte Garin einen der Matchbälle, nachdem er bereits am Boden gelegen war und der Schlag Novaks von der Netzkante verlangsamt wurde, noch abwehren können.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
15.11.
16.11.
21.11.
Österreich - Regionalliga Ost
SV Mattersburg II
19.00
FC Marchfeld Donauauen
Bruck/Leitha
19.00
ASK Ebreichsdorf
Wiener Sportklub
19.30
FC Mauerwerk
Admira Wacker II
19.30
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
14.00
ASV Drassburg
Wiener Viktoria
15.00
FCM Traiskirchen
SV Leobendorf
17.00
SC Neusiedl
SC Team Wiener Linien
18.00
SC Wiener Neustadt
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
KAA Gent

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen