29.01.2019 11:59 |

Mit Beute geflohen

Nachtschwärmer (25) von Milchbubi-Bande überfallen

Von diesem Schock hat sich ein Nachtschwärmer immer noch nicht erholt. Der 25-Jährige war im September des Vorjahres in Wien-Fünfhaus unterwegs, als ihn drei junge Verdächtige um eine Zigarette anschnorrten. Was vorerst wie eine harmlose Frage klang, entpuppte sich rasch als brutaler Raubüberfall.

Der 25-Jährige war kurz nach Mitternacht auf der Schweglerstraße unterwegs, als er auf das Trio traf, das ihn um einen Tschick bat. Doch die drei hatten es auf etwas ganz anderes abgesehen. Sofort wurde ihm klar, was die drei jungen Männer wirklich wollten. Denn sie drückten ihr Opfer brutal an die Hauswand und drohten ihm mit dem Abstechen.

Einer der Milchbubi-Bande durchsuchte den 25-jährigen Mann und nahm ihm Handy und Bargeld ab. Schließlich ergriff das mutmaßliche Brutalo-Trio mit der Beute die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos.

Die Polizei ersucht mit Fotos der Videoüberwachung in der U-Bahn um Hinweise: 01/313-1072-5100.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürften die unbekannten mutmaßlichen Täter russischer oder tschetschenischer Herkunft sein.

Martina Münzer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol