Frauen öfter betroffen

10 Prozent der Ausfälle durch Psycho-Erkrankungen

Private Sorgen, ein ungesunder Lebensstil und das hohe Tempo im Arbeitsalltag und der Freizeit bringen Menschen immer öfter an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Fast zehn Prozent aller Krankheitstage gehen mittlerweile auf psychische und Verhaltensstörungen zurück. Die AK fordert Schutz für die Betroffenen.

„Das Arbeitsumfeld ist nicht der einzige, aber ein wesentlicher Faktor, der zu psychischen Erkrankungen führen kann. Unsere Aufgabe ist es, diese Ursache genauer zu durchleuchten“, so AK-Präsident Johann Kalliauer. Mittlerweile gehen zehn Prozent aller Krankheitstage auf psychische und Verhaltensstörungen zurück.

Langer Heilungsprozess
Die neue WIFO-Studie im Auftrag der AK OÖ zeigt, dass Frauen stärker von psychischen, vor allem depressiven, Erkrankungen betroffen sind. In den letzten zehn Jahren nahm die Anzahl an Psycho-Erkrankungen generell stark zu. Hat man mit seelischen Defekten zu kämpfen, muss man mit einem langen Heilungsprozess rechnen. Deshalb fordert die AK OÖ einen Kündigungsschutz während des Krankenstandes.

Angst vor Sozialmissbrauch
Die WK OÖ warnt allerdings vor Fällen des Sozialmissbrauchs. Dies schädigt nicht nur den Dienstgeber, sondern auch jene, die sich tatsächlich mit schweren Verhaltensstörungen herumschlagen müssen. Psychische Probleme sind im Grunde „unsichtbare Erkrankungen“ und Ärzte können nur in den wenigsten Fällen das Gegenteil beweisen.

Philipp Zimmermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.