Hand in Tür

Linz: Arm nach Unfall mit Straßenbahn amputiert

Was für ein entsetzlicher Unfall! Eine 54-jährige Linzerin verhedderte sich mit ihrem Poncho in der sich schließenden Tür eines Cityrunners im Linzer Hauptbahnhof, blieb mit der Hand in der Türlasche stecken. Die hilflose Frau wurde mitgeschleift, ihr linker Unterarm so stark verletzt, dass er amputiert werden musste.

Der Horrorunfall passierte am 17. Jänner um 11.30 Uhr im Untergeschoß des Linzer Hauptbahnhofs, wurde nun aber erst bekannt: Die 54-Jährige wollte noch in einen Cityrunner einsteigen, schaffte es aber nicht ganz, blieb mit dem Poncho hängen und steckte mit der linken Hand in der Gummilasche der Straßenbahntüre fest. Die Frau wurde mitgeschleift, ihre Hand und ihr Unterarm wurden schwerst in Mitleidenschaft gezogen. Der Unfall wurde auch von den Überwachungskameras der Linz Linien mitgefilmt.

Straßenbahn schleifte Frau am Gleis entlang
Die 54-Jährige wurde in das Linzer UKH eingeliefert. Chirurg Klaus Katzensteiner, Ärztlicher Leiter des UKH Linz, sagt zur „Krone“: „Der Unterarm war durch den Unfall völlig zerstört. Hand und Arm hingen nur noch an einer Hautlasche. Er musste in der Mitte des Oberarms abgenommen werden.“ Die 54-Jährige liegt derzeit noch auf der Intensivstation, ihr Zustand ist laut Auskunft der Ärzte aber stabil, sie wurde auch schon bereits für Rehabilitation und Prothese angemeldet.

Tragischer Hintergrund des Schicksalsschlags
Der Vorfall hat auch eine tragischen Hintergrund. Bei dem Opfer handelt es sich um eine Obdachlose, die im Methadonprogramm ist. Dennoch könnte dieser Schicksalsschlag ein Funken Hoffnung für die 54-Jährige sein, wird sie doch jetzt längere Zeit in Einrichtungen behandelt werden, könnte so wieder auf eine gerade Lebensbahn kommen.

Christoph Gantner und Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gewaltige Bedingungen
Speed-Ass Mayer schwärmt vom „Ende der Welt“
Video Wintersport
Vor Duell mit dem LASK
Neben viel Respekt hat Brügge plötzlich Vorteil
Fußball International
Warum es alle wollen
Die meistverkaufte Kosmetik ...
Adabei
Das Sportstudio
LASK winkt Mega-Prämie und ManUnited stolpert
Video Show Sport-Studio
VAR, CL-Hymne und Co.
Viele Premieren für das stolze Fußball-Linz!
Fußball International

Newsletter