22.01.2019 15:08 |

Terroralarm

Versuchte Entführung: Jet in Sibirien notgelandet

Terroralarm über Sibirien: Wegen einer versuchten Flugzeugentführung musste ein russischer Passagierjet notlanden. Nur wenige Minuten nach dem Start soll ein Mann versucht haben, eine Kursänderung nach Afghanistan durchzusetzen.

Der Pilot habe sofort richtig reagiert und die Boeing 737 mit 69 Passagieren und sieben Crewmitgliedern gelandet, teilte das Nationale Anti-Terror-Komitee mit. Die Lage sei ersten Erkenntnissen zufolge unter Kontrolle. Niemand sei verletzt worden.

Im Video unten sehen Sie die Festnahme des Entführers:

Kein Terror-Hintergrund vermutet
Der Täter ist den Angaben zufolge Russe. Ihm drohen Medienberichten zufolge bis zu zwölf Jahre Haft. Der Mann habe möglicherweise psychische Probleme, meldete die Agentur Tass unter Berufung auf einen Behördensprecher. Er sei bereits früher auffällig gewesen und mehrmals unter Alkoholeinfluss festgenommen worden. Von einem terroristischen Hintergrund geht man derzeit nicht aus.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter