21.01.2019 08:35 |

4 Kampfjets im Einsatz

Israel greift iranische Ziele in Syrien an

Das israelische Militär ist in der Nacht auf Montag Luftangriffe auf Syrien geflogen. Man greife derzeit Ziele der iranischen Al-Quds-Brigade in Syrien an, teilte das Militär mit. Zugleich warnte es das syrische Militär davor, im Gegenzug israelisches Staatsgebiet oder ihre Streitkräfte anzugreifen. Am Sonntag hatten die Israel erklärt, eine von Syrien aus abgefeuerte Rakete abgefangen zu haben (siehe Video).

Vier Kampfjets sollen beim israelischen Angriff beteiligt gewesen sein. Medien berichten, dass die syrische Hauptstadt Damaskus ins Visier geraten sei.

Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA berichtete, dass die Luftabwehr auf „feindlichen“ Beschuss reagiert habe) und es zu Abschüssen gekommen sei. Ob es sich dabei um israelische Kräfte handelte, war zunächst nicht bekannt.

Als Israel am Sonntag eine Rakete abfing, die von syrischem Staatsgebiet abgefeuert wurde, waren Spuren der Militäroperation auch über eine Skigebiet auf den Golanhöhen zu sehen. Die Schreie von verängstigten Wintersportlern sind in dem Video, das den Vorfall festhielt, zu hören.

Israel will Einfluss von Iran in Syrien verhindern
Israel fliegt immer wieder Luftangriffe auf iranische Militärziele in Syrien, bestätigt wird dies aber nur selten. Israel will mit aller Macht einen wachsenden Einfluss seines Erzfeinds Iran im Nachbarland Syrien verhindern. Im Syrien-Konflikt unterstützt Teheran gemeinsam mit seinen Verbündeten von der libanesischen Hisbollah-Miliz den syrischen Machthaber Baschar al-Assad.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tickets gewinnen
Mit der „Krone“ zum ÖFB-Heimspiel
Gewinnspiele
Gewaltige Bedingungen
Speed-Ass Mayer schwärmt vom „Ende der Welt“
Video Wintersport
Vor Duell mit dem LASK
Neben viel Respekt hat Brügge plötzlich Vorteil
Fußball International
Warum es alle wollen
Die meistverkaufte Kosmetik ...
Adabei
Das Sportstudio
LASK winkt Mega-Prämie und ManUnited stolpert
Video Show Sport-Studio

Newsletter