Pram und Kallham:

Zwei komplette Altenheime stehen vor Übersiedelung

Es ist eine Mammutaufgabe, die der Sozialhilfeverband Grieskirchen in den nächsten drei Wochen zu bewältigen hat. Zwei komplette Altenheime werden samt Bewohnern und Personal übersiedelt. Zuerst ziehen die Senioren aus Kallham nach Peuerbach, zwei Wochen später jene von Pram nach Kallham.

Feuerwehr, Rotes Kreuz und ein Bus, der die Senioren chauffiert, stehen am 29. Jänner für die Übersiedelung des Altenheims Kallham nach Peuerbach bereit. Kallham wurde 2016 eröffnet und diente während der Bauzeit für die Peuerbacher als Übergangsquartier. „Die Übersiedelung ist eine große Aufgabe. Zu Mittag sollten aber alle schon im neuen Heim essen“, ist Grieskirchens Bezirkshauptmann Christoph Schweitzer, der auch Obmann des Sozialhilfeverbands ist, optimistisch.

Anfang Februar übersiedeln Pramer nach Kallham
Zwei Wochen später gibt es dasselbe „Spiel“ noch einmal: 63 Bewohner samt Personal aus dem abrissreifen Heim in Pram ziehen ins leer gewordene Heim in Kallham um. Die Senioren aus Pram kehren aber nicht mehr zurück: Der Neubau des dortigen Altenheims ist dem Sozialplan 2021 zum Opfer gefallen. Das in Kallham errichtete Heim ist damit kein Zusatzangebot, sondern ein Ersatz. „Für die Bewohner ist es trotzdem eine Verbesserung. In Pram gibt es nur Doppelzimmer, in Kallham Einzelzimmer.“

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix

Newsletter