Mi, 23. Jänner 2019

Gioia Vavricka:

03.01.2019 12:19

Dieses Powergirl soll den STC retten

Gute Nachrichten von Salzburgs Traditionstennisklub STC: Der Meister von 2017 wird auch in der kommenden Saison in der Bundesliga bleiben. Die fieberhafte Suche von Präsident Florian Kreibich nach einem Nachfolger für Manager Stefan Schiess hatte Erfolg. Mit der 25-jährigen Gioia Vavricka konnte überraschend eine vereinsinterne Lösung gefunden werden.

Insofern überraschend, da Kreibich vor einem Monat noch davon ausging, dass nach dem Abgang von Langzeitmanager Stefan Schiess ein Bundesliga-Ausstieg nur schwer abzuwenden sei. „Vereinsintern können wir die Position nicht nachbesetzten“, sagte der 49-jährige Jurist damals.

Nun hatte Kreibichs fieberhafte Suche aber doch Erfolg. Bei einem kurzfristig anberaumten Pressetermin im Klubrestaurant „Nabucco“ präsentierte er am Donnerstag die Nachfolgerin für den langjährigen Manager Stefan Schiess, der den STC mit Jahresende verlassen hatte.

Gioia Vavricka ist 25 Jahre alt, Mitglied des STC-Damenteams, gilt als wahres Multitalent. Der Lebenslauf des Powergirls beeindruckt: Sie spricht fünf Sprachen und studierte in Salzburg, Mailand, Berlin sowie in China Sportmanagement und internationales Marketing. Zudem sammelte sie in Top-Jobs im Eventmanagementbereich hochkarätige Berufserfahrung.

Aktuell absolviert die Salzburgerin, die ausgezeichnet Klavier spielt und im Alter von 13 Jahren das junge „Nannerl“ im TV-Film „Mozart – Ich hätte München Ehre gemacht“ gab, ein einjähriges Masterstudium am Campus des Internationalen Fußballverbandes (FIFA). Bereits beim Finalfour-Turnier im September arbeitete Vavricka, die auch ausgebildete Tennistrainerin ist und über eine ÖSV-Skitrainerlizenz verfügt, im STC-Team mit.

„Ich freue mich sehr diese Aufgabe zu übernehmen“, sagte Vavricka bei ihrer Präsentation. „Unser Ziel ist es, die Bundesligatradition des STC weiterzuführen und auch in der kommenden Saison das Finalfour-Turnier zu erreichen.“ In den vergangenen Tagen hatte sie bereits Telefonate mit den Spielern geführt. „Es sieht gut aus, dass wir mit der nahezu selben Mannschaft in die Saison gehen wie im vergangenen Jahr.“ Auch auf der Sponsorenseite gibt es gute Nachrichten: „Unsere wichtigsten Partner werden uns auch im kommenden Jahr erhalten bleiben“, erklärte Kreibich.

Definitiv kein leichter Job, der da auf Vavricka wartet. Bleibt nur zu hoffen, dass das Powergirl die großen Erwartungen der STC-Verantwortlichen an sie erfüllen kann.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vertragsstreit
FIFA: Transfersperre für den SKN St. Pölten!
Fußball National
Hoffnung lebt
Rettung per Floß? Suche nach Sala geht weiter
Fußball International
Ehefrau (32) getötet
Die dunkle Vorgeschichte zur Parkplatz-Bluttat
Niederösterreich
Alarm 50 Min. nach Tat
Das steckt hinter der Esterhazy-„Entführung“
Burgenland
Nach Flugzeug-Unglück
Salas Vater unter Tränen: „Ich warte verzweifelt“
Fußball International
„Erbärmlicher Mensch“
Flieger-Selfie: Ronaldo erntet Shitstorm im Netz
Fußball International
Im Urlaub beachten
Die 15 tödlichsten Strände der Welt
Reisen & Urlaub
Smartphone-Flaggschiff
Honor View 20 kommt mit Selfie-Loch statt Kerbe
Elektronik
Nach Dschungelcamp:
Sibylle Rauch braucht psychologische Betreung
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.