Do, 17. Jänner 2019

Einsatz in Bangladesch

17.12.2018 06:00

Helferin als rettender Engel für Flüchtlinge

Rotkreuz-Helferin Lidwina Dox ist rettender Engel für Millionen Flüchtlinge in Bangladesch. Babys, Kinder, junge Mütter, aber auch Omas und Männer jeden Alters - sie alle kämpfen in den Lagern Kutupalong und Nayapara ums Überleben! „Wir versuchen hier, im größten Flüchtlingscamp der Welt, zu helfen“, so Lidwina Dox.

„Doch mit einer Million Flüchtlingen auf einem Stück Land ohne jegliche Form von Infrastruktur - ist das eine unheimliche Herausforderung. Die Opfer selbst bewältigen diese humanitäre Katastrophe aber in bewundernswerter Weise“, schildert Dox. Als Heldin will die Katastrophenhelferin nicht bezeichnet werden, und doch ist sie das in den Herzen der Menschen. Diese waren nach der Vertreibung aus ihren Heimatdörfern im Norden Myanmars über den Grenzfluss Naf geflüchtet.

Für ein Leben mit Würde
Die meisten konnten nur ihr nacktes Leben retten. Schon bald darauf lief eine Hilfsaktion des Roten Kreuzes an. Im Team aus mehreren Nationen: die erfahrene Niederösterreicherin! Deren Aufgabe: Die Errichtung von Wasseraufbereitungsanlagen. Lidwinas Motivation: „Für mich, die das Glück hatte, wohlbehütet aufzuwachsen, ist das Motivation genug, um Menschen nicht nur beim Überleben, sondern auch bei einem Leben mit Würde so weit wie möglich zu unterstützen.“

Ehrung bei Gala
In einer TV-Gala am 20. Dezember (21.05 Uhr, in ORF2) werden er und andere Helden von der „Krone“, dem Bundeskanzleramt und dem ORF vor den Vorhang geholt - um Danke zu sagen. Moderiert wird die Heldenshow von „Krone“-Ombudsfrau Barbara Stöckl.

Mark Perry, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Transfer im Sommer
Jetzt ist es fix! Munas Dabbur wechselt zu Sevilla
Fußball National
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Ameisenkuchen mit Eierlikör
Lieblingsrezept
Entscheidung getroffen
Ski statt Snowboard: Ledecka startet in Aare
Wintersport
Lokalbesuch mit Folgen
Streit um Foto: Strache zerrte Fußi vor Gericht
Österreich
„Klärung des Motivs“
Babyleiche im Gebüsch: Vaterschaftstest liegt vor
Niederösterreich
Niederösterreich Wetter
1° / 7°
wolkig
-1° / 6°
wolkig
-1° / 7°
stark bewölkt
-0° / 9°
wolkig
0° / 4°
stark bewölkt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.