15.12.2018 09:05 |

FLIR rückte aus:

Wiener am nebligen Dobratsch verirrt

Über den Almlahner versuchte ein 62-jähriger Wiener am Freitag auf den Dobratsch zu steigen. Dann verirrte er sich im Nebel ...

Der Wiener war selbst noch in der Lage die Polizei zu verständigen. Mit dem Hubschrauber Libelle FLIR, von dem aus der Wanderer wegen des starken Nebels kaum aufzufinden war, gelang es die Bodenmannschaften zum Wanderer zu dirigieren. Nach dreistündiger Suche wurde der Mann erschöpft und leicht verletzt aufgefunden.

An der Suchaktion und Bergung des Wanderers nahmen 15 Mann der Bergrettung Villach sowie zwei Beamte der Alpinen Einsatzgruppe Villach und Libelle FLIR teil

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter