5000 Euro für Hinweise

Banküberfall: Schussopfer am Weg der Besserung

Wien
07.12.2018 11:37

Weiterhin auf Hochtouren läuft die Suche nach jenem bis dato Unbekannten, der am Donnerstag am Kärntner Ring in Wien eine Bankfiliale überfallen und dabei einen Security-Mitarbeiter angeschossen hat. Mittlerweile wurde die Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, von 2000 auf 5000 Euro erhöht. Indes befindet sich das Opfer, das eine Schussverletzung am Oberschenkel erlitt, auf dem Weg der Besserung.

Der bis dato Unbekannte war, wie berichtet, am Donnerstagvormittag kurz vor 8 Uhr in die Bankfiliale gestürmt, hatte Bargeld an sich gerafft und wollte fliehen. Ein Wachmann wollte sich dem Täter in den Weg stellen und versuchte, den Mann, der auf einem Fahrrad die Flucht ergriff, zu stoppen. Der Bewaffnete fackelte jedoch nicht lange und schoss auf den Security-Mitarbeiter, der von einem Projektil in den Oberschenkel getroffen wurde.

(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)

Das hinderte den Sicherheitsmann jedoch nicht daran, den Flüchtenden noch einige Meter zu verfolgen - er musste den Unbekannten schlussendlich aber ziehen lassen. Eine Großfahndung wurde daraufhin eingeleitet, auch zwei Polizeihubschrauber beteiligten sich an der Suche nach dem Täter.

Schussopfer im Spital operiert
Der Schwerverletzte wurde vor Ort erstversorgt und ins Krankenhaus eingeliefert. Das Opfer wurde noch am Donnerstag operiert und befand sich am Freitag nach Polizeiangaben bereits in „relativ guter körperlicher Verfassung“. Voraussichtlich darf er schon in einigen Tagen das Spital wieder verlassen.

(Bild: LPD Wien)
Wer kennt diesen Mann? (Bild: LPD Wien)
Wer kennt diesen Mann?

Täterbeschreibung
Die Polizei bittet weiterhin die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Bankräuber. Der Täter ist etwa 25 bis 35 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Er trug beim Überfall eine dunkle Hose, einen dunklen Mantel, ein blaues oder graues Hemd sowie eine weiß-schwarz-graue Haube. Er sprach Deutsch, laut Polizei eventuell mit Wiener Dialekt.

Hinweise - auch vertraulich - werden an die Gruppe Kampner im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 01/31310-33800 erbeten.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele