Mi, 12. Dezember 2018

„Wir sind angekommen“

04.12.2018 14:40

NASA-Sonde OSIRIS REx erreichte Asteroid Bennu

Nach einer rund zwei Jahre dauernden Reise durchs All und mehr als 650 Millionen zurückgelegten Kilometern hat die Sonde OSIRIS-REx am Montag den Asteroiden Bennu erreicht. „Wir sind angekommen“, hieß es von der US-Raumfahrtbehörde NASA. Die Ankunftsposition der im September 2016 vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral gestarteten Sonde liegt rund 20 Kilometer von dem Asteroiden entfernt.

Sie soll nun etwa ein Jahr damit verbringen, Bennu zu untersuchen und eine geeignete Stelle für die Entnahme einer Probe zu finden. „OSIRIS-REx“ (die Abkürzung steht für: Origins, Spectral Interpretation, Resource Identification, Security-Regolith Explorer) ist der erste US-Flugkörper, der sich auf den Weg zu einem Asteroiden gemacht hat und eine Probe zurückschicken soll.

Kapsel soll Probe zur Erde bringen
Wenn alles klappt wie geplant nach Plan, wird sich die etwa sechs Meter lange und 2,1 Tonnen schwere Sonde im Jahr 2020 Bennu so weit nähern, dass sie eine Probe von 60 bis 2000 Gramm aufsaugen kann. 2023 soll eine Kapsel mit der Probe zur Erde zurückkehren. Von der rund eine Milliarde Dollar teuren Mission erhoffen sich die Wissenschaftler der NASA Erkenntnisse über die Entstehung unseres Sonnensystems.

Asteroid wurde im Jahr 1999 entdeckt
Bennu - auch unter der Bezeichnung „1999 RQ36“ bekannt - ist ein dunkler Asteroid des sogenannten Apollo-Typs und wurde am 11. September 1999 entdeckt. Der kosmische Brocken (das Bild zeigt eine künstlerische Darstellung) hat einen Durchmesser von rund 500 Metern und könnte Untersuchungen zufolge im Zeitraum zwischen 2169 und 2199 mit der Erde zusammenstoßen - allerdings liegt die Wahrscheinlichkeit für eine Kollision laut Experten unter 0,07 Prozent.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
BMWs neues Marken-Herz
Neuer 3er-BMW: Freude am Vorsprung durch Fahrwerk
Video Show Auto
Überraschungsauftritt
Wanda: Amore bis in den hintersten Winkel
Musik
Champions League
Liverpool gewinnt Aufstiegs-Krimi gegen Napoli 1:0
Fußball International
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.