Nach Bombenanschlag

Mordversuch! 14 Jahre Haft für BVB-Attentäter

Nach dem Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund vom April 2017 ist der Attentäter zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Das Dortmunder Schwurgericht erklärte den 29-jährigen Sergej W. am Dienstag des 28-fachen Mordversuches für schuldig.

Elf Monate hatte das Dortmunder Schwurgericht gegen Sergej W. verhandelt. Die Richter haben Zeugen vernommen, Gutachten in Auftrag gegeben und immer wieder auch den Angeklagten selbst zu Wort kommen lassen. Jetzt ist also das Urteil da - gegen den Mann, der am 11. April 2017 drei Bomben neben dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund gezündet hatte.

Die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten zuletzt noch einmal deutlich gemacht, wie unterschiedlich die Prozessbeteiligten die Tat bewerten. Der Angeklagte hatte frühzeitig zugegeben, dass er derjenige war, der die Bomben gebaut, in einer Hecke am Mannschaftshotel versteckt und bei der Abfahrt des Busses zum Champions-League-Heimspiel gegen AS Monaco zur Detonation gebracht hat.

Angst und Schrecken verbreiten
Sergej W., der vor 29 Jahren in Russland geboren wurde, heute aber nur noch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, beteuert jedoch, dass er niemanden töten oder verletzen wollte. Es sei dem Angeklagten allein darum gegangen, Angst und Schrecken zu verbreiten, sagte Verteidiger Carl Heydenreich in seinem Plädoyer. Er habe keinen Tötungsvorsatz gehabt und sei deshalb „nur“ wegen der Sprengstoffexplosion zu bestrafen. Das alleinige Ziel des 29-Jährigen sei es gewesen, den Kurs der BVB-Aktie zum Absturz zu bringen. W. hatte zuvor mit geliehenem Geld Optionsscheine erworben, mit denen er auf einen Kurssturz wettete.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
11.11.
15.11.
16.11.
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
0:3
Lamia
Österreich - Regionalliga Ost
SV Mattersburg II
19.00
FC Marchfeld Donauauen
Bruck/Leitha
19.00
ASK Ebreichsdorf
Wiener Sportklub
19.30
FC Mauerwerk
Admira Wacker II
19.30
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
14.00
ASV Drassburg
Wiener Viktoria
15.00
FCM Traiskirchen
SV Leobendorf
17.00
SC Neusiedl
SC Team Wiener Linien
18.00
SC Wiener Neustadt

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen