Fünf Wagen beteiligt

Innviertler Bestatter starb bei Unfall in Bayern

Horrorunfall in Bayern, bei dem ein Innviertler sein Leben verlor: Bei Marktl am Inn kollidierten am Abend fünf Fahrzeuge, nachdem der Bestatter von Hochburg-Ach mit seinem Lieferwagen auf die falsche Straßenseite geraten war. Der 51-Jährige starb.

Den Einsatzkräften bot sich bei Marktl im Landkreis Altötting ein Bild der Zerstörung: Auf der B20 hatten sich die Fahrzeuge ineinander verkeilt oder waren durch die Wucht der Kollisionen deformiert weggeschleudert worden.

Sofort tot
In einem weißen Lieferwagen mit BR-Kennzeichen gab es für den Lenker keine Rettung mehr. Der 51-jährige Bestatter aus dem Innviertel war sofort tot gewesen.

Eine Stunde auf Hilfe gewartet
Eine schwer verletzte Lenkerin (53) aus Rottal-Inn konnte erst nach einer Stunde aus ihrem demolierten Auto geborgen werden. Vier weitere Autolenker erlitten leichtere Verletzungen.

Gutachten angefordert
Für die Klärung des Unfallhergangs - ob der Innviertler, der auf die falsche Fahrspur geraten war, etwa ein gesundheitliches Problem oder der Wagen einen Defekt hatte - wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen