Di, 19. Februar 2019
15.11.2018 05:00

Haftstrafe

Bei der „Durchreise“ in Boutique eingebrochen

Eigentlich war er am Weg nach Frankreich, weil ihm dort angeblich ein Freund einen Job vermittelt hat. Anstatt bei seinem Stopp in Innsbruck aber das Goldene Dachl oder andere Sehenswürdigkeiten zu besuchen, kam ein Pole (42) auf die Idee in eine Boutique einzubrechen. Doch er wurde beim Coup gefilmt ...

Einen Großteil seines Lebens saß der 42-Jährige bereits hinter Gitter. Umso erstaunter war Richterin Helga Moser am Innsbrucker Landesgericht, als der Pole haargenau die Strafhöhen seiner 18 Verurteilungen aufzählen konnte. Nun kommen weitere Monate dazu: Denn der gelernte Schlosser ließ es sich nicht nehmen, für etwas mehr als 600 Euro in Innsbruck in eine Boutique einzubrechen. Abstreiten konnte es die Tat aber nicht. Denn der Angeklagte suchte sich ausgerechnet ein Geschäft neben der Wirtschaftskammer aus, die videoüberwacht ist. „Eigentlich wollte ich von Deutschland über Tirol nach Frankreich, weil mit dort ein Job versprochen wurde“, versuchte der 42-Jährige der Richterin weiszumachen. „Ich war auch nur eine Stunde hier.“ Handydaten ergaben aber, dass sich der Pole elf Stunden in Innsbruck aufhielt. Genug Zeit, um auch noch versucht zu haben, in einen Friseursalon einzubrechen. Der am Ende der Verhandlung auf die Tränendrüse drückende Mann muss nun zweieinhalb Jahre in Haft. „Das Urteil ist nicht in Ordnung, aber ich nehme es an.“

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Mit 215 km/h über A1
Verliebter Fahrschulbesitzer ist seinen Schein los
Niederösterreich
Kult-Coach Klopp
„Bayern ist jetzt gefährlicher, noch bedrohlicher“
Fußball International
„Hoffe auf guten Lauf“
Thiem setzt auch in Rio auf „Legende“ Massu
Tennis
Champions League
Wer gewinnt Giganten-Duell Liverpool gegen Bayern?
Fußball International
Elfer gestohlen?
Favre: „Es ist schwer Schiedsrichter zu sein“
Fußball International
Im Test überzeugt
Das hilft wirklich gegen Schnarchen
Haushalt & Garten
Ekelhaftes Schauspiel
In Sibirien rieselt schwarzer Schnee vom Himmel
Video Viral
„Viel mehr Bürokratie“
Foto auf E-Card: Opposition vermisst Datenschutz
Österreich
Tirol Wetter
-2° / 9°
heiter
-4° / 9°
heiter
-4° / 8°
heiter
-3° / 8°
heiter
-2° / 9°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.