09.11.2018 11:55 |

Trend in Hollywood:

Hilary Duff rieb ihre Plazenta in Smoothie

Hilary Duff wurde Ende Oktober zum zweiten Mal Mama. Banks Violet Bair heißt das gemeinsame Töchterchen der Schauspielerin und des Musikers Matthew Koma. Jetzt hat Duff verraten, dass sie  ihre Plazenta als Smoothie getrunken hat.

Wie es derzeit in Hollywood fast schon Mode ist, entschied sich die hübsche Blondine dazu, ihre Plazenta nach der Geburt zu essen. Sie habe das Gewebe, das Babys während der Schwangerschaft mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt, einfach mit Beeren und Fruchtsaft gemixt.

Reste in Eiswürfel gepresst
„Es war der leckerste Smoothie, den ich je hatte... Ich hatte keinen so köstlichen Smoothie mehr, seit ich zehn Jahre alt war. Es war mit Kalorien aus Saft und Obst und allem Köstlichen gemischt“, so die 31-Jährige.

Damit aber noch nicht genug der Leckereien: Hilary hat den Rest des Mutterkuchens in Eiswürfel pressen lassen, die zukünftige Smoothies verfeinern sollen. Der Star hat sich ganz bewusst dagegen entschieden, ihre Plazenta in Tabletten umwandeln zu lassen. „Ich habe komische Sachen über die Pillen gehört. Ich habe gehört, sie sind nicht ideal“, erklärt sie.

“Babys sind wie schlaffe Würmer“
Im Gespräch mit dem Podcast „Dr. Berlin‘s Informed Pregnancy“ beschreibt Hilary auch den Moment, in dem sie ihre Tochter zum ersten Mal in den Armen hielt. „Sie gaben sie mir und ich blickte sie an... Babys sind wie schlaffe kleine Würmer. Sie haben gar keine Kontrolle. Sie hat beide Arme zu mir gestreckt und sich an mich geschmiegt... hat ihre Arme genau auf meinen Nacken gelegt, wie um mich zu umarmen. Ich konnte nicht glauben, wie stark sie ist. Es war so klar wie eine Umarmung... es war unglaublich“, schwärmt sie.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter