Di, 20. November 2018

Prozess in Innsbruck

01.11.2018 12:00

Wollte verheiratete Frau weitere Ehe schließen?

Eine Frau, zwei Männer! Weil sie ihren neuen Liebhaber heiraten wollte, obwohl sie angeblich bereits verheiratet war, musste sich am Mittwoch eine Frau aus dem Kongo in Innsbruck wegen versuchter Bigamie vor Gericht verantworten. Doch die 41-Jährige stritt ab, jemals rechtmäßig verheiratet gewesen zu sein. Freispruch!

„Ich bin ledig“, beharrte die Kongolesin bereits bei der Abfrage der Personalien darauf, den Vater ihrer drei Kinder nie rechtmäßig geheiratet zu haben. „Wir haben uns kirchlich getraut und eine rituelle Hochzeitszeremonie gefeiert. Aber wir waren nicht am Standesamt oder haben die Ehe eintragen lassen“, schwor die Frau, die vor zwei Jahren am Standesamt in Hall einen Termin für die Hochzeit mit ihrem neuen Lebensgefährten festlegen wollte. Es dauerte aber nicht lange, da stand der Kindesvater mit einer Heiratsurkunde plötzlich da und behauptete, dass es sich bei der Frau um seine Gattin handeln würde. Die 41-Jährige, die - um die Verwirrung zu komplettieren - auch noch ihren Namen ändern ließ, konnte hingegen eine Ledigkeitsbestätigung auftreiben. „Nicht einmal die deutsche Botschaft vor Ort konnte klären, welches Dokument falsch ist“, sprach Richterin Martina Eberherr die Angeklagte schließlich frei. Auch deshalb, weil für die Richterin eine Aufgebotsbestellung keine versuchte Eheschließung ist. „Gut möglich, dass es auch nur eine Störaktion des Kindesvaters aus Eifersucht war.“

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National
OeNB-Boss verärgert
Bankenaufsicht geht von Nationalbank an FMA
Österreich
„Prorussische Haltung“
USA teilen wegen FPÖ weniger Geheiminfos
Österreich
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International
Rutschiges Vergnügen
Auch Vierbeiner wollen manchmal einfach nur Spaß
Video Viral
Holland-Star tröstet
Traurig! Schiri erfuhr in Pause vom Tod der Mutter
Fußball International
Australiens Superstar
Rekordtorschütze Cahill beendet Teamkarriere
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.