Di, 20. November 2018

Gina-Lisa Lohfink:

19.10.2018 12:03

„Mich nackt auszuziehen, war große Überwindung“

Ab November sucht Gina-Lisa Lohfink auf RTL nach der großen Liebe - splitterfasernackt. Und obwohl sich die Ex-„Germany‘s Next Topmodel“-Kandidatin auf Instagram gerne von ihrer sexy Seite präsentiert, verriet sie jetzt im Interview, dass es sie doch einiges an Überwindung gekostet hat, für die Nackt-Dating-Show „Adam sucht Eva“ alle Hüllen fallen zu lassen. 

„Mich nackt auszuziehen, war eine große Überwindung“, erklärte Gina-Lisa Lohfink jetzt auf Nachfrage der „Bild“-Zeitung. Immerhin hadere sie, wie jede Frau, mit ihren Problemzonen. Auch sie habe „da zu viel, dort zu wenig“, so die 32-Jährige, die nicht zuletzt mit ihren zahlreichen Beauty-OPs immer wieder für Schlagzeilen sorgte.

Die Teilnahme an der Nackt-Dating-Show habe sie sich gut durch den Kopf gehen lassen - aber nicht unbedingt deshalb, weil sie bald alle hüllenlos sehen werden. „Ich habe lange überlegt, was die Leute dann wieder von mir denken“, meinte die Blondine, die kürzlich auch erklärte, sie wolle all die Negativ-Schlagzeilen über sich aus Google löschen lassen. „Ich mache mir immer so viele Sorgen, ob sie sich dann wieder das Maul zerreißen.“ 

Dass sie es nun doch gewagt habe, habe einen ganz besonderen Grund: die Liebe! „Wenn es bis jetzt im normalen Leben nicht geklappt hat, kann es doch sein, dass ich meine große Liebe im Fernsehen finde“, so Gina-Lisa. Dennoch habe sie zuvor auch ihre Familie um Rat gefragt, die ihr „das Okay“ dafür gegeben hätten. „Auch wenn ich schon alt genug bin und meien eigenen Entscheidungen treffe.“

Und was erhofft sie sich von ihrem künftigen „Adam“? „Er sollte loyal und ehrlich sein, mich so lieben und akzeptieren wie ich bin. Mich gut behandeln und zum Lachen bringen.“

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National
OeNB-Boss verärgert
Bankenaufsicht geht von Nationalbank an FMA
Österreich
„Prorussische Haltung“
USA teilen wegen FPÖ weniger Geheiminfos
Österreich
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International
Rutschiges Vergnügen
Auch Vierbeiner wollen manchmal einfach nur Spaß
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.