Mo, 19. November 2018

2018 wird Rekordjahr

19.10.2018 16:00

So viele Privatinsolvenzen wie noch nie zuvor

Von einem neuen Jahreshöchstwert an Privatkonkursen in Oberösterreich geht Petra Wögerbauer vom Kreditschutzverband (KSV 1870) nun fix aus. Denn auch im dritten Quartal wurde der Rekordkurs beibehalten. Hauptgrund ist die Gesetzesnovelle aus dem November des vergangenen Jahres.

1026 Privatkonkurse wurden in den ersten neun Monaten des Jahres bei den Bezirksgerichten eröffnet. Das sind um 369 Fälle (56%) mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres und um zwölf Prozent mehr als 2016. Im Vergleich zu den im Jahr 2017 eröffneten Verfahren sind die Schulden um 89 Millionen Euro oder 120 Prozent angewachsen.

Konkurs ist „attraktiver“
„Viele haben das Inkrafttreten der Novelle im November 2017 abgewartet und erst heuer Insolvenz angemeldet“, kommt für Petra Wögerbauer vom KSV 1870 der Rekordkurs wenig überraschend.  Denn das neue Gesetz macht den Konkurs „attraktiver“. Die Schuldenregulierungsdauer wurde von sieben auf fünf Jahre verkürzt. Die zehnprozentige Mindestquote ist auch nicht mehr erforderlich. „Man kann sich jetzt auch schon mit 20 oder 30 Euro im Monat entschulden“, sagt Wögerbauer.

Minus in drei Bezirken
Der Rekordkurs ist aber nicht flächendeckend. In Eferding, Grieskirchen und Schärding sind die Konkursanträge rückläufig - siehe nebenstehende Grafik. Das liegt laut der KSV-Expertin auch am niedrigen Ausländeranteil in diesen Bezirken.

Viele Ausländer betroffen
In Regionen mit hohem Anteil von Personen mit Migrationshintergrund  - wie etwa Vöcklabruck oder Kirchdorf - sind hingegen  sehr viele Personen  in die Kredit-Falle getappt. „Am Arbeitsmarkt haben viele Ausländer keine Chance erhalten, müssen aber ihre Familie versorgen und hohe Raten zurückzahlen“, meint Wögerbauer.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Schweiz holt sich Finalticket mit 5:2 über Belgien
Fußball International
Stimmen zu NIR - AUT
O‘Neill: Arnautovic-Einwechslung war Knackpunkt
Fußball International
Mit Rekord-Gewinnsumme
Jetzt winkt der allererste Siebenfach-Jackpot!
Österreich
2:1 in Nordirland
Lazaro schießt Österreich in Minute 93 zum Sieg!
Fußball International
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.