Mi, 21. November 2018

Glückliche Väter

15.10.2018 15:52

Schwules Pinguin-Paar bekommt Nachwuchs

Ein schwules Pinguin-Paar in Sydney erwartet Nachwuchs: Tierpfleger haben Sphen und Magic das Ei eines anderen Paares ins Nest gelegt. Die Pinguin-Männer kümmern sich rührend um den künftigen Nachwuchs, wie das Sea Life Aquarium von Sydney unter dem Hashtag #LoveWins verkündete.

Alles begann damit, dass sich die beiden - wie alle andere Pinguinpaare auch - auf die Brutperiode vorbereiteten: Sie sammelten Steine, um daraus ein Nest zu bauen. Um beim Brüten nicht ausgeschlossen zu sein, wandten die Mitarbeiter des Aquariums einen Trick an. Sie schummelten zunächst ein falsches Ei in das Nest des Paares. Sphen und Magic - auch „Sphengic“ genannt -  bemerkten den Schwindel nicht, sammelten weiter Steine und versuchten das Ei auszubrüten.

„Echte Naturtalente“
„Sie waren echte Naturtalente und kümmerten sich großartig um ihr Ei“, schrieben die Mitarbeiter auf der Website des Aquariums. Daher beschlossen sie, dem Paar ein echtes Ei ins Nest zu legen. Sphen und Magic bemerkte den Umtausch nicht - und brüten seitdem ein echtes Ei aus.

Schwule Paare mit Familienwunsch sind im Tierreich keine Seltenheit. Vor wenigen Wochen berichtete der Zoo im dänischen Odense von einem schwulen Pinguin-Paar, das einem anderen das Ei klaute. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kampfansage an BVB
Bayerns Boateng: „Darum gibt es keine Wachablöse!“
Fußball International
Micky-Preise gewinnen
Die mächtigste Maus der Welt ist 90 Jahre jung!
Gewinnspiele
Schmerzerfüllt
Andreas Gabalier nach Schulterverletzung tapfer
Video Stars & Society
Sorge um Schlagerstar
Karel Gott seit mehreren Tagen im Krankenhaus
Video Stars & Society
Vier hinten, zwei vorn
Samsungs Galaxy S10 soll sechs Kameras bekommen
Elektronik
„Deep Dive“-Trailer
Open-World-Action von „Just Cause 4“ im Überblick
Video Digital
„Fliegende Grätsche“
Hässliche Attacke! Dieses Foul wird zur Straftat
Video Sport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.