Mi, 14. November 2018

1. Pflichtspiel-Sieg

14.10.2018 11:34

Historisch! Gibraltars Kicker schreiben Geschichte

Die Fußballer aus Gibraltar haben nach 22 Pflichtspielniederlagen erstmals gewonnen. In Eriwan setzte sich das Team des uruguayischen Trainers Julio Ribas am Samstag in Gruppe D der Nations League überraschend mit 1:0 gegen Armenien durch. Joseph Chipolina war der Schütze des historischen Siegtreffers für Gibraltar in der 50. Minute per Elfmeter.

Aufregung gab es vor dem Anpfiff, als die Nationalhymne von Liechtenstein für Gibraltar gespielt wurde. Die Armenier entschuldigten sich später für das Versehen. Seit 2013 ist die Nationalelf des britischen Überseegebiets mit gut 35.000 Einwohnern UEFA-Mitglied. Bisher verlor das Team alle Pflichtspiele. Die Spieler feierten deshalb ihre ersten drei Punkte ausgelassen. „Dieser Sieg wird als sehr wichtiger und historischer Moment in die Geschichte von Gibraltar eingehen“, sagte Ribas.

Zuvor waren dem Team vom Affenfelsen in seiner gut fünfjährigen Geschichte schon zwei 1:0-Siege auf Malta und gegen Lettland gelungen, jedoch nur in Testspielen. „Ich bin so stolz auf diese Spieler, die Arbeit und den Einsatz, den sie dafür investiert haben“, betonte Ribas.

Amateure jubeln
Während bei Armenien mit Arsenals Henrich Mchitarjan ein teurer Premier-League-Kicker spielt, setzt sich das Team Gibraltars quasi nur aus Amateuren zusammen. Sinnbildlich dafür stehen die beiden Matchwinner. Schlussmann Kyle Goldwin spielte früher Futsal und hütet nun das Tor von Gibraltar United. Und auch Chipolina kommt eigentlich vom Futsal.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.