Mi, 19. Dezember 2018

Demo in Wien

13.10.2018 17:31

Gegen Rechtsruck und Angriffe auf Pressefreiheit

Verteidigung der Pressefreiheit - das war der Schwerpunkt der Demonstration „13-10“ am Samstag in Wien. An mehreren Locations auf der Wiener Mariahilfer Straße fanden am Nachmittag Reden, Konzerte und Kunstaktionen statt.

„Der Rechtsruck findet in ganz Europa statt, aber in Österreich besonders stark,“ sagte Kati Schneeberger vom „Kulturverein sozialer Klimawandel“. Auch die ÖVP habe sich weiter rechts positioniert. „Wir wollen zeigen, dass diese Entwicklung unerwünscht ist und dass sich Leute Sorgen machen, wie es weitergeht - und zwar nicht nur auf der lokalen Ebene“, erklärte die Co-Organisatorin der Wiener Demo. „Wir wollen europaweit ein Zeichen setzen.“

„Gegen aufkeimenden Nationalismus“
Die erste Ausgabe der Initiative „13-10“ fand in über 50 Städten quer durch Europa statt. Gehofft wurde auf insgesamt fünf Millionen Demonstrierende. Laut „13-10“ haben über 900 Politiker, Wissenschafter und Künstler europäische Bürger aufgerufen, sich „gemeinsam gegen den aufkeimenden Nationalismus stark zu machen“.

Für den Abend waren auf der Hauptbühne am Bundesländerplatz Reden und Diskussionen mit „Reporter ohne Grenzen“, dem österreichischen Journalistenklub (ÖJC) und weiteren Medienvertretern geplant. Auch Vereine wie Omas gegen Rechts, Bürgerforum Europa, Musik4HumanRights u.a. beteiligten sich an der Aktion.

Laut Kulturverein sozialer Klimawandel ist ein „Europaball“ in Planung - eine Gegenveranstaltung zum Akademikerball, der dadurch an Aufmerksamkeit verlieren soll.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Die böse Meerjungfrau
„Wow! Wie schön ist eigentlich Elsa Pataky?“
Video Stars & Society
Heimlich elektrisch
Audi e-tron: Für einige Überraschungen gut
Video Show Auto
Stuhec schafft Double
Schmidhofer verpasst Sieg um fünf Hundertstel!
Wintersport
„Sicherheitsrisiko“
Huawei-Verbot für tschechische Regierung
Elektronik
Im „Zahntempel“
Sri Dalada Maligaw: Wo Elefanten vergöttert werden
Reisen & Urlaub
„Grausam und sinnlos“
Sechs Robbenbabys in Neuseeland enthauptet
Tierecke

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.