Mi, 21. November 2018

Outdoor-Anlage

13.10.2018 12:51

Polizei schnappte obersteirischen Cannabis-Züchter

Ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Murau ist von der steirischen Polizei als Cannabiszüchter ausgeforscht worden. Der Mann war unter Drogeneinfluss mit dem Auto unterwegs. Bei der anschließenden Hausdurchsuchung am Freitag stellten die Beamten mehr als ein halbes Kilogramm Marihuana sicher.

Ermittlungen der Suchtmittelgruppe Murau ergaben den Verdacht, dass der 36-Jährige auf seinem Anwesen vermutlich eine Outdoor-Anlage betreibt. Der Mann wurde daraufhin bei der morgendlichen Fahrt zu seinem Arbeitsplatz angehalten und ein Drogenvortest durchgeführt. Dieser verlief positiv.

Mögliche Abnehmer werden gesucht
Bei der Hausdurchsuchung fanden die Beamten rund 540 Gramm getrocknetes Marihuana. Weiters wurden noch rund 70 Gramm Cannabisblätter gefunden. Der Mann gab laut Polizei zu, die Drogen in einer Outdoor-Cannabis-Anlage selbst erzeugt und auch schon in den Jahren zuvor Hanfpflanzen für die Marihuanaerzeugung aufgezogen zu haben.

Das Marihuana habe er selbst konsumiert, aber auch unentgeltlich an Bekannte weitergegeben. Seine 30-jährige Freundin gab an, von der Marihuana-Erzeugung nichts gewusst zu haben. Die Polizei ermittelt hinsichtlich möglicher Suchtgiftabnehmer.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Österreich
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.