Fr, 19. Oktober 2018

„Eine gute Erfindung“

10.10.2018 07:59

Kritik an Nations League: Löw widerspricht Klopp

Nach der harten Kritik an der Nations League von Liverpool-Coach Jürgen Klopp meldet sich nun deutsche Bundestrainer Joachim Löw zu Wort. Er widerspricht seinem Landsmann und hat kein Verständnis für dessen Worte.

„Für mich als Nationaltrainer ist die Nations League eine gute Erfindung. Ein Wettbewerb ist mir in dieser Phase lieber als gegen die ganz Kleinen zu spielen“, stellt Löw klar.

Auch Sportdirektor Oliver Bierhoff erklärte: „Die Spiele würden so oder so stattfinden, insofern ist ein gewisser Wettbewerb interessant. Dass dieser Wettbewerb nicht die Bedeutung einer Welt- oder Europameisterschaft haben wird, ist auch klar. Aber für uns ist es schöner, Wettbewerbsspiele gegen große Gegner zu haben als ein Freundschaftsspiel gegen Georgien."

„Sinnloseste Wettbewerb“
Eine klare Antwort auf die harsche Kritik von Klopp. „Die Nations League ist der sinnloseste Wettbewerb der Welt“, beschwerte sich der Liverpool-Trainer vor wenigen Tagen. Zu hoch sei die Belastung für die Spieler, meinte Klopp. „Wir müssen anfangen, an die Spieler zu denken.“ Die Länderspielpause sei zudem für die Vereinstrainer kein Vergnügen: „Viele Spieler sind weg und man kann nicht normal trainieren.“

Deutschland spielt in einer Gruppe mit Frankreich und Niederlande. Gegen den Weltmeister gab es ein 0:0 zum Auftakt. Am Samstag trifft das DFB-Team in Amsterdam auf die Niederlande.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.