Fr, 19. Oktober 2018

Auf Gütesiegel achten

10.10.2018 06:30

Schlüsseldienst: Tür öffnen kann teuer kommen

Wer sich aus der Wohnung aussperrt, braucht meist einen Schlüsseldienst. Doch hier ist Vorsicht geboten: Unseriöse Anbieter verlangen bis zu 800 Euro, kritisiert die AK. Oft wird unnötigerweise auch das Schloss aufgebohrt. Am besten Anbieter mit Gütesiegel nehmen.

Unseriöse Schlüsseldienste sind in Österreich nach wie vor auf Kundenfang. Sie nutzen die Notsituation aus und stellen völlig überzogene Rechnungen. Bei den Konsumenten sollten jedenfalls die Alarmglocken läuten, wenn der Anbieter auch auf Nachfrage keinen Preis nennt.

Seriöse Firmen geben Preisauskunft
Nachfragen sollte man aber nicht nur die Arbeits-, sondern auch die Wegekosten. Werden hingegen unrealistisch niedrige Angaben gemacht - Finger weg! Keinesfalls auch zu einer überhöhten (Bar-)Zahlung drängen lassen. Fühlt man sich bedroht, die Polizei rufen.

Vermeiden lässt sich ein Fehlgriff auch dadurch, dass man etwa der Nachbarin einen Ersatzschlüssel gibt. Auch die ortsansässigen Schlosser sind meist preiswert. Auf Nummer sicher geht jedenfalls, wer einen Anbieter mit WKÖ-Gütesiegel beauftragt (meinaufsperrdienst.at).

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.