Mi, 24. Oktober 2018

Neben Gaildamm

09.10.2018 12:04

Furchtbare Entdeckung: Fuchs in Falle neben Radweg

Eine schreckliche Entdeckung musste eine Hundebesitzerin Dienstagfrüh zwischen Rattendorf und Waidegg, Bezirk Hermagor, machen. Neben dem Radweg am Gaildamm lag ein toter Fuchs in einer Schlagfalle. Sie erstattete Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft. Die Behörden und der Bezirksjägermeister ermitteln nun gegen Unbekannt.

„Ich habe mich total erschrocken. Da lag ein toter Fuchs in einer Schlagfalle direkt neben dem Radweg. Es war grauenhaft“, berichtet die Hundebesitzerin schockiert, die Montagfrüh mit ihrem Hund spazieren gegangen war. Bezirksjägermeister Bruno Maurer: „Das Aufstellen einer Fuchsfalle ist streng geregelt. Es ist gesetzlich vorgegeben, wer und wo genau eine Falle aufstellen bzw. aufgestellt werden darf. Grundsätzlich darf eine derartige Falle nicht an öffentlichen Wegen oder ähnlichem aufgestellt werden und Mensch oder Tier gefährden. Die Falle die von der Hundebesitzerin Dienstagfrüh aufgefunden wurde, ist nicht erlaubt und enthält auch keine Registrierungsnummer. Solche Vergehen werden seitens der Jägerschaft schärfstens verurteilt und geahndet.“

Claudia Fischer
Claudia Fischer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.