Mo, 22. Oktober 2018

Schwere Vorwürfe

09.10.2018 10:38

Schräg! Ronaldos Mutter startet Superman-Kampagne

Nach den schlimmen Vergewaltigungsvorwürfen gegen Superstar Cristiano Ronaldo hat nun seine Mutter eine „Superman-Kampagne“ gestartet, um ihrem Sohn beizustehen. Gemeinsam mit Ronaldos Schwester Katia fordert Maria Dolores dos Santos Aveiro Gerechtigkeit für den Juve-Star.

„Ich möchte sehen, wer den Mut hat, dieses Foto für eine Woche in sein Profil zu stellen und damit eine Kettenreaktion für Cristiano anregen. DURCH GANZ PORTUGAL, FÜR IHN, FÜR UNS, FÜR DIE EINHEIT DER MENSCHEN ... FÜR GERECHTIGKEIT“, postete Ronaldos Mutter auf Facebook und Instagram mit einem Foto ihres Sohnes im Superman-Outfit.

Nach den schweren Vorwürfen der US-Amerikanerin Kathryn Mayorga, Ronaldo habe sie im Jahr 2009 in Las Vegas vergewaltigt, hat sich nun eine weitere Frau gemeldet. Mayorgas Anwalt gab bekannt, von einer Frau kontaktiert worden zu sein, die eine ähnliche Erfahrung gemacht habe.

Ronaldo selbst wies die Anschuldigungen zurück. „Mein reines Gewissen wird es mir erlauben, die Ergebnisse aller möglichen Untersuchungen in Ruhe abzuwarten“, schrieb der Neuzugang von Juventus bei Twitter.

Sportartikelhersteller Nike und Videospiele-Hersteller Electronic Arts (EA) haben sich zuletzt wegen der Vorwürfe gegen Ronaldo besorgt gezeigt. Die Unternehmen sind Werbepartner des Portugiesen. Nike kooperiert seit 2003 und hat 2016 eine Zusammenarbeit auf Lebenszeit des 33-Jährigen abgeschlossen. EA hatte Ronaldo zwei Jahre lang auf dem „EA Sports‘ FIFA“-Cover.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.