Di, 23. Oktober 2018

Viele Trauben verfault

06.10.2018 06:00

Steirische Weinernte geringer als erwartet

Kein Spätfrost, wenige Wetter-Extreme im Sommer: Noch im August schien die Welt der steirischen Weinbauern in Ordnung. Wegen der idealen Witterung wurde sogar von Rekord-Erntemengen gesprochen. Nur kurze Zeit später kam dann doch noch der große Regen - aufgeplatzte Trauben waren die unangenehme Folge. Was das Mittelmeertief jedoch nicht schaffte: die Qualität zu mindern!

Im Vorjahr wurden pro Tag und Arbeitskraft etwa 800 bis 1000 Kilogramm Trauben geerntet. Heuer waren es durchschnittlich 400. „Der Regen Ende August hat leider viele Trauben platzen lassen, die dann zu faulen begonnen haben. Diese kann man nur per Handlese entfernen, was einen extrem zeitintensiven Aufwand bedeutet“, berichtet der steirische Weinbau-Präsident Johann Dreisiebner.

Heurige Qualität ist 1A
98 Prozent der Ernte sind bereits eingefahren, die „Ausbeute“ fällt geringer als erwartet aus: „Mehr als ein leichtes Plus im Vergleich zum Vorjahr wird sich nicht ausgehen. Aber: Die Qualität ist auf jeden Fall hervorragend“, meint der Experte.

Eine einigermaßen gleichmäßige Feuchtigkeitsversorgung und die vielen Sonnenstunden sorgten für „sehr aromatische Trauben und einen vollwertigen Geschmack“, so Dreisiebner.

Volle Betten entlang der Weinstraße
Der neue Wein kommt zwar erst am 25. Oktober auf den Markt, die Gastgeber der Region freuen sich aber jetzt schon über volle Stuben und Betten: „Das Prachtwetter beschert uns zusätzlich zu den länger geplanten Nächtigungs- auch viele spontane Tagesgäste“, sagt Helmut Germuth, Obmann des Tourismusverbandes Südsteirische Weinstraße.

Freude über neuerliches Gäste-Plus
Seit 15 Jahren verzeichnet man hier bei den Gästen ein kontinuierliches Plus, so auch heuer: „Von Jänner bis August hatten wir um drei Prozent mehr Nächtigungen als im Vorjahr“, so der Touristiker.

Barbara Winkler
Barbara Winkler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.