Di, 16. Oktober 2018

„Fühle tiefe Scham“

03.10.2018 09:52

Steuerbetrug: Filmdiva war Monate verschwunden

Drei Monate war Chinas berühmteste Schauspielerin verschwunden, nachdem öffentlich bekannt wurde, dass Steuerbehörden gegen sie ermitteln. Ihre Fans sorgten sich. Jetzt ist Fan Bingbing mit einem Schambekenntnis wieder aufgetaucht. 

Seit Juli wurde der Star, der auch Werbeträger für große internationale Luxusfirmen ist, nicht mehr gesehen. Auch in sozialen Medien fehlte von ihr jede Spur. Fans verlangten nach einer Erklärung und erhielten schließlich Aufklärung von den Steuerbehörden von Peking.

Wegen Steuerhinterziehung würden sie seit Juni gegen den Filmstar ermitteln. Ein Urteil sei schon gefallen: Umgerechnet 100 Millionen Euro muss Fan Bingbing nachzahlen, berichtet die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua.

„Ich empfinde tiefe Scham“
Die 37-Jährige selbst meldete sich nun auf ihrer Website zu Wort. Sie habe jegliche Selbstkontrolle verloren. „Ich empfinde tiefe Scham.“ Sie sei bereit, ihre Steuerstrafen zu zahlen, und werde alle Schwierigkeiten überwinden und das Geld dafür auftreiben. Wie bei allen öffentlichen Reuegeständnissen, die in China abgegeben werden, fehlt auch bei Fan nicht der Satz: „Ohne die gute Politik der Partei und des Staates, ohne die Liebe der Volksmassen, gibt es keine Fan Bingbing.“

Firmen händigten zwei verschiedene Verträge aus
Die Strafe, Steuernachzahlungen und Gebühren für Fan Bingbing und ihre Firma summieren sich nach Angaben von Xinhua auf 883 Millionen Yuan, heute umgerechnet 111 Millionen Euro. Sie ist Chinas am besten bezahlte Schauspielerin und international bekannt aus Hollywood-Streifen wie „X-Man: Zukunft ist Vergangenheit“ und „Iron-Man 3“.

Ihre Probleme begannen im Juni, als bekannt wurde, dass chinesische Filmproduktionsfirmen häufig Schauspielern zwei verschiedene Verträge aushändigten. Ein niedrig dotierter Vertrag wurde den Steuerbehörden präsentiert, während eine zweite Vereinbarung die wahre Höhe des Honorars enthielt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.