Di, 16. Oktober 2018

Ärger in der Kabine

02.10.2018 05:42

„Unerträglich“ - Zidane war von Ronaldo genervt

Es war der Transfer-Hammer des Sommers: Superstar Cristiano Ronaldo wechselte nach neun erfolgreichen Jahren vom spanischen Champions-League-Sieger Real Madrid zum italienischen Topklub Juventus Turin. Wie nun bekannt wurde, soll es in der Kabine der „Königlichen“ oftmals ordentlich gebrodelt haben. Vor allem Ex-Real-Trainer Zinedine Zidane war vom Verhalten Ronaldos ziemlich genervt …

Der portugiesische Ausnahmekönner geriet in Spanien aufgrund eines Steuervergehens in die Bredouille. Wie die spanische „El Mundo“ berichtet, war sein Verein Real Madrid nicht bereit, die Steuerschulden Ronaldos beim spanischen Finanzamt zu bezahlen. Was ihn verärgerte, da der FC Barcelona dies für seinen Rivalen Lionel Messi machte.

Zudem soll Ronaldo trotz seines Millionen-Gehalts unzufrieden gewesen sein. „Es ist respektlos, dass ich als Ballon-d‘Or-Gewinner weniger als Messi und Neymar verdiene. Es geht nicht ums Geld, sondern um den Status, um Respekt“, so seine Beschwerde. Außerdem habe es Ronaldo nicht gerne gehabt, wenn er nach Klub-Legende Alfredo di Stefano nur als zweitbester Spieler in der Geschichte von Real Madrid genannt wurde.

Wenn man den spanischen Medien nun Glauben schenken darf, herrschte in der Kabine der Madrilenen daher eine angespannte Stimmung. Laut Trainer Zinedine Zidane war diese kaum mehr auszuhalten. „Löst das mit Cristiano, wie ihr wollt, denn das ist das einzige, worüber er in der Kabine spricht. Das ist unerträglich“, soll die 46-jährige Legende zu den Real-Bossen gesagt haben. Am Ende verließen beide den spanischen Hauptstadtklub …

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Es geht ja doch
Özil: „Danke, DFB-Team! Wünsche euch viel Erfolg“
Fußball International
Dänemark - Österreich
Einige Änderungen: Bühne frei für neuen ÖFB-Anzug
Fußball International
Nach Polens Abstieg
Bayern-Star Lewandowski legt sich mit Trainer an
Fußball International
Wirbel um DFB-Torwart
„Kein Spielglück“ - Neuer wehrt sich gegen Kritik
Fußball International
Wer trägt Schleife?
Fodas Lächeln bei der brisanten Kapitäns-Frage
Fußball International
Nations League
Englands „Three Lions“ auf 3:2-Beutezug in Spanien
Fußball International
Deutsche Fußball-Krise
Rücktritt? Joachim Löw spricht jetzt Klartext!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.