Fr, 19. Oktober 2018

Nächster Erfolg?

02.10.2018 06:05

Topklub Celtic im Visier der „Salzburg-Prügler“

„Salzburg feuerte eine weitere Warnung an Celtic ab, verprügelte Wolfsberg und hielt den 100-Prozent-Rekord intakt“, titelte der „Daily Record“ nach dem 4:1-Erfolg der Bullen am vergangenen Wochenende in Kärnten.

Die Mannschaft von Trainer Marco Rose setzte ihr „Dauerfeuer“ fort, blieb in der Liga ohne Punktverlust, in dieser Saison weiter ohne Niederlage. Wenn am Donnerstag am zweiten Spieltag der Europa League-Gruppenphase der Glasgower Kultverein Celtic in der Mozartstadt gastiert, wollen die Bullen ihre Serie ausbauen.

Bringen Lainer, Dabbur und Co. ihre aktuelle Topform auch gegen „The Bhoys“ auf den Rasen, stehen die Chancen auf einen weiteren Erfolg sehr gut. Zumal sich die Schotten zuletzt nicht mit Ruhm bekleckerten, in der Meisterschaft nach einem mühsamen 1:0-Heimerfolg über Aberdeen weiter nur auf dem enttäuschenden fünften Platz rangieren. Weshalb Manager Brendan Rodgers angezählt ist, potenzielle Nachfolger - darunter Roy Keane und Klubikone Henrik Larsson - ins Spiel gebracht wurden.

Letzte Pleite gegen Nizza
Auch die starke Heim-Serie Salzburgs in Europacupspielen spricht nicht wirklich für eine Trendwende auf Seiten der Schotten. 13 Mal in Folge blieben die Bullen ungeschlagen - darunter gab es Siege gegen Schalke, Olympique Marseille und Lazio Rom. Die letzte Niederlage ist knapp zwei Jahre her. Am 20. Oktober 2016 setzte es ein 0:1 gegen Nizza. Damals war allerdings noch Oscar Bullen-Trainer.

Christoph Nister, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.