Di, 11. Dezember 2018

2,4 Millionen € Kosten

26.09.2018 08:30

Riesiger Schutzbau in Krimml

150 Meter Spannweite, 17 Meter Höhe, 120 Tonnen Stahl und 1200 Kubikmeter Beton: Das sind die Grunddaten des neue Schutzbaus der Krimmler Ache. Die Gemeinden Wald und Krimml werden durch die Sperre vor Hochwasser und Muren geschützt. Doch auch viele andere Orte werden davon stark profitieren.

Die Krimmler Ache zeigt zigtausenden Touristen an den berühmten Wasserfällen ihre Schönheit und Kraft. Führt sie aber Hochwasser, ist das Gewässer eine große Bedrohung für die Umwelt, reißt tausende Tonnen Material mit sich und spült diese in die Salzach, welche dadurch im weiteren Verlauf noch stärker ansteigt und flußabwärts gelegene Gebiete überflutet. Durch die neue, riesige Schutzsperre soll das Problem für die Zukunft entschärft werden. „Es ist gut für unsere, aber auch für alle nachfolgenden Gemeinden“, ist sich Krimmls Bürgermeister Erich Czerny sicher. Seit dem letzten Hochwasser wurde über den Schutzbau nachgedacht. Im vergangenen Jahr wurde es schließlich konkret und im heurigen Mai mit dem Bau des 2,4 Millionen Euro-Projekts begonnen. Die Fertigstellung ist für den Dezember geplant.

200.000 Kubikmeter Geschiebe bietet der Stauraum Platz. Um diesen - wie an allen Sperren im Pinzgau - schnell abtransportieren zu können werden in der Nähe Ablageflächen für das Material gesucht. „13 solcher Projekte gibt es bereits mit einer Vorsorgefläche von 17 Hektar“, erklärt Landesrat Josef Schwaiger.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Liverpool gewinnt Aufstiegs-Krimi gegen Napoli 1:0
Fußball International
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.