Nach acht Siegen

Bullen-Coach Rose sauer auf seine Rekord-Bullen

Achtes Spiel, achter Sieg! Meister Salzburg bleibt in der Bundesliga makellos, setzte sich auch gegen Rapid verdient mit 2:1 durch. Und stellte damit den 31 Jahre alten Startrekord der Hütteldorfer ein. 

Wer Bullen-Coach Marco Rose allerdings nach dem Spiel sah, dachte, seine Truppe hätte das Spiel verloren. „Wenn man 2:0 führt, müssen wir anders verteidigen. Wir müssen darin besser und klarer werden“, redete der 42-Jährige Tacheles.

Vor allem das Kopfball-Gegentor durch Hofmann ärgerte den Deutschen. „Wir müssen darüber reden. Dahinter hätte ja ein anderer einnicken können, davor ebenfalls und nebenan auch. Das ist zu einfach! Fertig! Aus!“

Insgesamt lieferte seine Elf aber erneut einen überzeugenden Auftritt ab, hatte die Hütteldorfer weitestgehend im Griff. Weshalb Rose versöhnlich festhielt: „Trotz aller Kritik bin ich sehr happy mit der Leistung.“ Der Startrekord tangiert ihn weniger. „Ich kann damit nicht so viel anfangen.“

Christoph Nister, Kronen-Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)