Fr, 16. November 2018

Software aus Salzburg

15.09.2018 07:30

Das Wunderkind der Apps

Ja, es gibt sie: Wunderkinder. Einer von ihnen ist der elfjährige Yuma Soerianto aus Melbourne. Die Schule war ihm schnell zu langweilig, also brachte er sich im zarten Alter von sechs das Programmieren selbst bei. Die Salzburger Firma „Wikitude“ stellte ihm für sein nächstes Projekt ihre neueste Software zur Verfügung.

Acht Apps hat der junge Australier bisher veröffentlicht, zwei davon sind sogenannte Augmented Reality-Anwendungen. Dabei erweitert virtuelle Information die echte Welt, so wie man es von Pokémon Go kennt. Genau an dieser Technologie tüftelt die Entwicklerfirma „Wikitude“ im Andräviertel seit 2009. Die neueste Version der AR-Software wurde nun dem Wunderkind kostenlos zur Verfügung gestellt. „Yuma ist total begeistert und schon gespannt, welche Neuerungen mit dem Update aus dieser Woche kommen“, erzählt Aleksandra Nagele von „Wikitude“.

Yuma Soerianto plant als nächstes wieder ein AR-Spiel. Die Spezialisten aus Salzburg sind ihm mit der brandneuen Software insofern eine Hilfe, als dass er Apps nicht mehr nur für iPhones programmieren kann, sondern auch für Android und Windows-Geräte.

„Ich will App-Entwickler bleiben und so die Zukunft mit Innovation und Technologie gestalten“, so die Ziele des Elfjährigen. Das Programmiertalent präsentierte seine Ideen schon vor Apple-Chef Tim Cook, sein Vater Henri inspiriert ihn aber immer noch am meisten.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Positive Bilanz
Rapid: 2,37 Millionen Gewinn für 2017/18!
Fußball National
Kurz rügte Vorarlberg
NEOS: „Verhalten ist eines Kanzlers unwürdig“
Österreich
Beide enttäuschen
DFB- und ÖFB-Team derzeit im selben EM-Quali-Topf!
Fußball International
Online-Wahl in Italien
EBEL-Meister HC Bozen beliebter als Juventus
Eishockey
Bosnische Übermacht
Dragovic über Fans: „Haben uns angesch***en“
Fußball International
Rührend: Rooney-Adieu
„Bin von jetzt an nur noch Fan der ‘Three Lions‘“
Fußball International
Wilde Spekulationen
Top-Angebote: Forderte Arnautovic Mega-Gehalt?
Fußball International
Ermittlungen laufen
Leiche in Bach: Pole laut Obduktion ertrunken
Österreich
Unerwartetes Verhalten
iPhone X nach iOS-Update beim Aufladen explodiert
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.