Fr, 21. September 2018

„Krone“-Ombudsfrau

12.09.2018 08:00

26 Stunden unterwegs: Bordeaux-Flug war Odyssee

Enttäuscht vom Service einer deutschen Airline waren vier Wiener: Ihr Flug ins französische Bordeaux wurde gestrichen. Da auch der nächste Flieger einen Tag später voll war, wurden die Leser nach Toulouse umgebucht. Und erhielten den „Tipp“, sich um die Weiterreise ans eigentliche Ziel selbst zu kümmern…

Bereits verspätet waren Simone D., ihre Eltern und ihr Ehemann auf dem Frankfurter Flughafen von Wien kommend gelandet. Zum Anschlussflug nach Bordeaux hetzen musste man trotzdem nicht mehr, denn der wurde ersatzlos gestrichen. Ohne die Reisenden in irgendeiner Weise darüber zu informieren. „Wir mussten uns dann zwei Stunden bei einem Serviceschalter der Airline anstellen, um zu erfahren, dass der nächste Flug erst einen Tag später geht, jedoch bereits ausgebucht sei“, schilderte die Leserin. Deshalb bot man Frau D. und ihrer Familie an, nach Toulouse zu fliegen, das von Bordeaux gut 250 Kilometer entfernt liegt. Von dort solle man sich dann einfach „auf eigene Faust“ um die Weiterreise kümmern, so der „gute Rat“ der Airline-Mitarbeiterin.

Um überhaupt nach Frankreich zu kommen, nahmen die Wiener das Angebot zähneknirschend an. In Toulouse mussten die Leser dann eine Nacht im Hotel verbringen und einen Mietwagen für die Weiterfahrt organisieren. Kosten: 680 Euro. „Statt sechs waren wir letztlich 26 Stunden unterwegs, um nach Bordeaux zu kommen“, wandte sich Frau D., enttäuscht vom Service der deutschen Airline, schließlich an die Ombudsfrau.

Auf Anfrage zeigte Lufthansa dann rasch und professionell, wie Kundenservice funktionieren kann: Man könne den Unmut der Reisenden sehr gut verstehen und bitte für die Unannehmlichkeiten in aller Form um Entschuldigung. Die entstandenen Unkosten für Übernachtung sowie Mietwagen werde man selbstverständlich übernehmen. Darüber hinaus erhalten die Leser eine Ausgleichszahlung in Höhe von 250 Euro pro Person laut EU-Fluggastrechteverordnung.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.